Artikelformat

Verkostung: Liquirizia Purissima, extra forte von Saila

Dank der charmanten und liebenswerten @verbalstrahl habe ich die Möglichkeit hier ein original italienisches Produkt aus dem Hause Saila vorzustellen. Ganz herzlichen Dank an dieser Stelle!

Der Name Liquirizia Purissima, extra forte weist die Richtung, in die es geht :-)
Aus der Verpackung purzeln ca. 1,0 x 1,0 x 0,5 cm große Presslakritzstücke, die von recht harter Konsistenz sind.
Der erste Eindruck der Geschmacksnerven vermittelt Lakritz in seiner reinsten Form und beim Lutschen entfalten sich wohl ätherische Öle, die das Vergnügen sehr aromatisch gestalten.
Die Intensität des Geschmacks ist sicher nichts für Lakritzanfänger jedoch für den fortgeschrittenen Lakritzfan angenehm.
Salia gehört zum Leaf-Konzern und ist im italienischen Cremona ansässig. Einen Bummel kann man mittels google streetview machen.
Cremona ist vor allem durch die Geigenbauerfamilien Amati, Guarneri und Stradivari bekannt :-)
Die Internetseite von Saila ist gerade leider „in costruzione“.

Weitere Verkostungen

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook.

14 Kommentare

  1. Pingback: Verkostung: Lakritz-Pralinen vom Lakritz-Depot «

  2. Pingback: Verkostung: Black Jack von Schwarze und Schlichte «

  3. Pingback: Verkostung: Hamburger Winter-Lakritz vom Lakritz-Depot «

  4. Pingback: Verkostung: Soft & Fresh Licorice von Panda «

  5. Pingback: Verkostung: Authentic Pontefract Cakes von HARIBO «

  6. Pingback: Verkostung: LOVE von Lakrids, Johan Bülow «

  7. Pingback: Verkostung: soft liquorice von House of Denmark «

  8. Pingback: Verkostung: Lakritz-Bären von dwp «

Schreibe einen Kommentar zu Bruno Trachsel Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.