Permalink

On Tour 2014 – Die Rückschau

Das alte Jahr ist rum. Zeit einmal eine Rückschau auf das vergangene Jahr zu werfen. Die Leidenschaft für Lakritz trieb mich auch im Jahre 2014 um und führte mich an verschiedenste Orte mit ganz unterschiedlichen Events; in 2014 auch erstmalig ins Ausland, in die Schweiz. Alle Infos dazu gibt es auf dieser Seite.

(Wer stöbern will, findet hier die Infos zu 2012 und 2013)

Ein wenig unerwartet besuchte ich die Urlaubsmesse CMT 2014 in Stuttgart und war nicht wenig überrascht … aber das könnt ihr ja hier nachlesen 🙂

CMT 2014 Stuttgart

CMT 2014 Stuttgart

Sozusagen ein Pflichttermin war die Internationale Süßwarenmesse (ISM) in Köln, die vom 26.-29.01.2014 stattfand.
Was es Neues zum Thema Lakritz zu vermelden gab, kann man in diesem Beitrag erfahren.

Logo der ISM

Logo der ISM

Mitte Februar besuchte ich das Foodcamp in Bonn. Aus lakritztechnischer Sicht war der Besuch im HARIBO-Fabrikverkauf das Bemerkenswerteste.
Außerdem war ich dort Sessionholder eines Sweetup, auf dem natürlich auch Lakritz an die Naschkatzen verteilt wurde.
Und wer sich einfach für den Bericht vom Foodcamp interessiert, dem sei dieser Beitrag empfohlen.

Gespannt war ich auf das Foodbloggercamp, das am 01./02. März 2014 in Reutlingen stattfand. Auch dort war ich mitschuldig, das es ein Sweetup gab. Leider konnte ich nur am Samstag dabei sein.

Logo des Foodbloggercamp

Logo des Foodbloggercamp

Sozusagen die wichtigste Veranstaltung der Lakritzwelt 2014 war der 2. deutsche Lakritztag, der am 12. April bundesweit gefeiert wurde.

Das Kampagnenbild für den Lakritztag 2014

Kampagnenbild Lakritztag 2014

Ein weiterer Termin, der regelhaft auf dem Programm stand, ist ein Besuch in Berlin Anfang Mai 2014, wo auch die re:publica 2014 stattfand.

re:publica 2014

Meet me @ re:publica 2014 INTO THE WILD

Allerdings sind meine schwarzsüßen Aktivitäten in Berlin wirklich zu kurz gekommen. Das Highlight aus Sicht des Lakritzplanten war das gesellige Treffen mit der Berliner Lakritzmafia.
Wie meine Berlinreise ansonsten war, kannst du hier nachlesen.

Anfang Juli stand dann des Barcamp Bodensee auf meiner Agenda. Da wurden auch wieder lakritzige Aktivitäten entwickelt. Ich sage nur Sweetup 🙂

Logo Barcamp Bodensee #bcbs14

Im August ging es dann mal ins Ausland. Das Barcamp Schweiz fand am 23./24.08.2014 in Zürich statt. Wie es dort so mit dem Lakritz bestellt war, kannst du hier lesen 🙂
Und wer wissen will, wie es überhaupt so war auf diesem schweizer Barcamp, dem sei dieser Beitrag empfohlen.

Loge des BarcampCH

Logo des BarcampCH

Im September war ich auf dem Barcamp Stuttgart, dass ich sozusagen als Wiederholungstäter besuchte; ist ja auch als Genusscamp verschrieen 😉
Und ich war ja wild entschlossen eine Session anzubieten. Natürlich irgendwas mit Lakritz. und wie es mir damit erging, könnt ihr hier lesen.

Barcamp Stuttgart 2014

Barcamp Stuttgart 2014

Im November rief das Foursquare Camp in Dortmund und diesem Ruf folgte ich 🙂
Mein erste location based camp sozusagen und ich war ganz gespannt.
Und das es im Ruhrgebiet stattfand, bürgt ja dafür, dass es Büdchen und damit Lakritz gibt.
Aber ich habe es mit nicht nehmen lassen, für die anwesenden Lakritzfans etwas Besonderes mitzunehmen. Darüber könnt ihr hier lesen *<|:-)

Logo 4sqcampV2
Es war ein recht turbulentes Jahr, in dem ich viel Spaß hatte und viele nette Menschen (wieder-) traf. Und so freue ich mich darauf 2015 wieder on tour zu sein und mit euch Lakritz zu naschen 🙂

Permalink

Mach dir doch mal Lakritz Baiser

Es gibt ja schon lecker Sachen, so mit Lakritz 🙂 Diesmal will ich das Augenmerk der aufmerksamen Leserin, des geneigten Lesers auf Lakritz Baiser lenken. Ein tolles Rezept dafür habe ich bei herzlieb.de gefunden.

Michaela (klar, sie ist Lakritzfan) schreibt in netter Form, wie sie das Baiser nach der Schweizer Methode warm schlägt. Hört sich komisch an, ist aber so 🙂 Weiterlesen →

Permalink

Verkostung: Ingwer-Lakritz-Stäbchen von Buderim Ginger

Ein wenig aus dem Rahmen fällt es schon, das Produkt meiner heutigen Verkostung. Nicht so sehr wegen der Form oder der Farbe (man fühlt sich an Stafetten eines der großen deutschen Hersteller erinnert), sondern wegen der Kombi Lakritz und Ingwer. Das heutige Objekt der Betrachtung kommt vom Hersteller Buderim Ginger, der sich dem australischen Ingwer verschrieben hat. Weiterlesen →

Permalink

Die schwarzsüßen Aspekte der CMT 2015 | #CMT15

Irgendwie zieht es mich am Anfang des Jahres immer wieder nach Stuttgart auf die Urlaubs-Messe (CMT). Das liegt zum einen daran, dass man da so herrlich von Sonne und Urlaub träumen kann, aber auch daran, dass man dort ein Produkt bekommt, das in Deutschland nicht sooooo oft zu haben ist: Softeis aus Dänemark. Ach ja, und dann war ja auch noch des Bloggertreffen. Drei gute Gründe also, die CMT 2015 zu besuchen. Weiterlesen →

Permalink

Verkostung: YOU’RE ON FIRE von Konnerup & Co.

Aus dem dänischen Faaborg kommt der Schokoriegel mit Lakritz, den ich heute unter die Lupe nehmen will.

Angeboten wird der Riegel von Konneru & Co., ein Hersteller der eher im Schokoladensegment beheimatet ist. Es werden aber auch einige weitere Kombi-Produkte und reine Lakritzprodukte hergestellt.
Augenfällig sind für den Beobachter besonders die Produktenamen wie „eat me before I melt“, „have we met before?“ oder auch „unwrap me, eat me, enjoy me“. Da verwundert es nicht, dass ich es mit einem „you’re on fire“ zu tun habe.

Konnerup you are on fire - Verpackung

Konnerup you are on fire

Der Riegel Weiterlesen →

Permalink

Verkostung: Dumle Liquorice von Fazer

Das Produkt, dem ich mich heute widmen werde, hat mir die charmante @lightblue100 von einem Trip nach Skandinavien mitgebracht, wofür ich ihr herzlich danken will. Es handelt sich um einen mit Lakritz-Toffee gefüllten Schokoriegel (den Dumle Liquorice) aus dem Hause Fazer.

Der 40 Gramm schweren Riegel kommt in einer lilafarbenen Verpackung daher und die unterscheidet sich ein wenig von der normalen.

Fazer Dumle Liquorice

Fazer Dumle Liquorice

Die normale kommt schlichter daher, wie ich der Produktinfo von Fazer entnommen habe.

Beim Öffnen riecht es erstmal nach Schokolade. Der Riegel ist in insgesamt 6 Stücke unterteilt, die sich einfach und sauber voneinander trennen lassen.

Fazer Dumle Liquorice

Schokolade umhüllt einen sehr weichen, toffeeartigen Lakritzkern

Im Mund entfaltet sich der Geschmack von Milchschokolade. Beisst man drauf, merkt man, dass die Schokolade nicht besonders viel Schmelz hat, was ich bedauerlich finde, und man gelangt an den Kern aus Lakritz-Toffee, der wirklich eine sehr weiche Konsistenz hat.
Der Lakritzgeschmack ist nicht zu aufdringlich und in der Kombi mit der Schokolade sind die Aromen gut ausgeglichen.

Für meinen persönlichen Geschmack könnte die Schokolade hochwertiger und dunkler sein. Auch dem Lakritzgeschmack würde ich noch auf die Sprünge helfen wollen. Ich kann das Produkt aber mit gutem Gewissen jenen ans Herz legen, die mal einen Versuch mit Lakritz und Schokolade wagen wollen.

In Deutschland im gut sortierten Fachgeschäft und unproblematisch im Online-Handel zu erwerben. Gibt es auch als Bonbon.

Permalink

Produkttest: Orange & Liquorice Shower von Original Source

Heute steht ein ungewöhnliches Produkt auf meinem Testprogramm. Und damit lade ich euch ein zu einem Ausflug in die Drogerie-Abteilung. Es handelt sich um ein Duschgel, das ich aus Polen bekommen habe, wofür ich Gregor (Beschaffung vor Ort) und Rolf (Lieferung direkt auf den Lakritzplaneten) zu danken habe.

Werfen wir einen Blick auf das Produkt: ist wirklich leuchtend orange. Es scheint Weiterlesen →

Permalink

Die Amis sind doch Weicheier, also in Sachen Lakritz

Letzthin verwies ich hier ja schon mal auf ein Video, in dem Amerikaner ihnen unbekannte Lebensmittel verkosten. Nun bin ich auch auf eine „Verkostung“ gestoßen, bei denen die Little Harmonies von Katjes getestet wurden.

Sehr überrascht war ich, wie die Reaktion des Probanden ausfiel, der in seinem bisherigen Leben offensichtlich nur „red licorice“ kannte und sich von einem m.E. eher harmlosen Lakritzprodukt schwer beeindrucken ließ 😉

Permalink

Lakritz-Macarons „Diana“

Es ist erst zwei Tage her, da hatte ich das große Vergnügen diese mehr als köstlichen Macarons geschenkt zu bekommen, die sowas von lecker waren, dass mir nahezu die Worte fehlen:


Weiterlesen →

Permalink

Der Lakritzplanet nun auch auf instagram

Lange hat es gedauert, aber nun hat der Lakritzplanet auch einen Account bei instagram. Ihr seid gerne als Abonnenten willkommen und ich freue mich darauf auch eure Lakritzbilder dort sehen zu können 🙂

Jeden Tag 5 Adventskalender zu öffnen ist irgendwie auch anstrengend *<|;-D #advent #kalender #13

A photo posted by Lakritzplanet (@lakritzplanet) on

Permalink

Kleidsames Lakritz kurz vor Weihnachten

Und wieder ist mir was Modisches ins Netz gegangen 🙂
Erneut traute sich jemand an die anspruchsvolle Aufgabe anzieh- und tragbares Lakritz zu entwerfen. Diesmal war es die Stylistin Luisa Verführt, die ihre Inspiration sozusagen im Schlaf ereilte, wie sie der Neuen Presse gegenüber sagte. Weiterlesen →

Permalink

Ein vorweihnachtlicher Besuch in Hamburg

hamburg_logoAnfang Dezember hatte ich einige Tage frei und mich entschieden mal wieder nach Hamburg zu fahren um dort bei den örtlichen Lakritzprofis vorbei zu schauen. Schließlich war es bereits knapp zwei Jahre her, dass ich dort war.

So nutzte ich dann die ausgezeichneten Verbindungen des Hamburger ÖPNV, mit dem ich alle meine Ziele sehr entspannt und in kurzer Zeit erreichte. Weiterlesen →

Permalink

Ein neuer Stern am Wiener Lakritzhimmel: Fröken Lakrits

Es ist ja eine altbekannte Weisheit, dass die Österreicher es nicht sooooo mit der schwarzsüßen Leckerei haben. Ich erinnere mich, dass man in Wien beim Candy Doc Lakritz sozusagen nur UTC (under the counter) erwerben konnte. Um so erfreulicher ist es, dass es in Wien nun das Angebot von Weiterlesen →

Permalink

Lakritz hilft dem weibliche Orgasmus auf die Sprünge

Silhouetted Domme

von Anonymous – Für die Lizenz, siehe via Wikimedia Commons

Ach, es ist doch immer wieder schön, was es so alles auf dem Markt der Lakritze gibt. Diesmal verspricht ein spanischer Hersteller von Intimkosmetika (Toka) dem weiblichen Orgasmus auf die Sprünge zu helfen.

Erreicht werden soll das, indem frau eine Mischung von Holundersaft, Johanniskrautöl und Lakritz anwendet. Allerdings wird dieser Orgasmusverstärker nicht oral eingenommen, sondern lokal (Klitoris) in kleinen Mengen aufgetragen.

Orgasmushilfe der span. Herstellers Toka

Orgasmushilfe des span. Herstellers Toka

 

 

 

 

 

Wer es nicht glauben will, findet hier die Bezugsquelle.

Permalink

Neu im Buchhandel: ein Lakritz-Kochbuch

Ganz neu und sicher auch eine gute Geschenkidee für Lakritzfans ist dieses Kochbuch der schwedischen Köchin und Konditorin Elisabeth Johansson, das nun auch in deutsch zu haben ist.

Das Lakritz-Kochbuch von E. Johansson

Das Lakritz-Kochbuch von E. Johansson

Aber es ist nicht nur ein Kochbuch mit ca. 60 Rezepten, auch eine Lakritzreise nach Kalabiren wird beschrieben und es gibt eine Menge Infos rund um Lakritz und Süßholz.

Das Buch kostet 19,95 Euro, die m.E. gut angelegt sind.

Permalink

Meine Adventskalender 2014 – Teil 4

Als Herrscher habe ich ja den Vorteil, dass ich in Adventskalendern schwelgen kann und darum gönne ich mir auch diesen Kalender von der La Kritzeria in Berlin.

Adventskalender der La Kritzeria 2014

Adventskalender der La Kritzeria 2014

24 einzelne Tütchen, fein säuberlich an einer Kordel aufgereiht, die geöffnet werden werden wollen. Das wird ein Fest *<|:-)
x-mas

Permalink

Veranstaltungstipp für einen italienisch angehauchten Nikolaustag in Frankfurt

Einen speziellen Nikolaus-Event können Lakritzfans am 05. und 06. Dezember 2014 in Frankfurt erleben. Bei Manufactum wird an diesen Tage Lakritz des italienischen Herstellers Amarelli verkostet.

Das Besondere daran? Die Degustation wird von Claudia Aprigliano geleitet, ihres Zeichens ausgewiesene Fachfrau Weiterlesen →

Seite 8 von 58« Erste...56789101112...Letzte »