Permalink

Schwarze Versuchung: Lakritzlikör – Teil 2

Nachdem ich in Teil eins ja Bezugquellen für Lakritzlikör vorgestellt habe, soll es nun um Rezepte gehen.
Da werden auch interessante Tipps zur Zubereitung und Verpackung gegeben.

Schnell und einfach:

Die Lakritzbonbons (Salz und Pfeffer, türk. Pfeffer, scharfer Pfeffer) in eine Schüssel geben.
Mit Korn oder Wodka (was man lieber mag) übergiessen, mit Deckel schliessen.
Über nacht stehen lassen, die bonbons lösen sich auf. Morgens noch mal umrühren.
Bitte keine Weichlakritz (Salosa etc.) nehmen, da diese zu sehr „flocken“ und den Geschmack verändern.

Quelle: www.daskochrezept.de

Die Lakritzbonbons und den Korn über Nacht in einem Topf auflösen lassen. Und schon ist der super leckere Lakritzlikör fertig.
Ist wohl eher was für Frauen.
Am besten schmecken die Lakritzbonbons aus der Apotheke.

Quelle: www.chefkoch.de

Den Korn umfüllen in eine größere Flasche. Die Lakritze einfüllen und ständig in Bewegung halten bis alle aufgelöst sind. Man kann zusätzlich Kräuterbonbons (harte) dazugeben.
Anmerkung und Kochtipps für Lakritzlikör: Geht schnell und schmeckt lecker! Kommt immer gut an!
Einfache Zubereitung, Zubereitungszeit 20 Minute(n)

Quelle: www.kochrezepte.de (Man kann hier auch die Anzahl der Protionen einstellen und die Mengenangaben passen sich an.)

Einfach aber länger dauernd:

Lakritze in eine Karaffe oder Flasche füllen, Korn drauf, ab in den Kühlschrank. Ab und zu schütteln.
Nach 1 bis 2 Wochen sind die Lakritze fast aufgelöst (je nach Sorte).
Wenn der Likör richtig schön schwarz ist, ist er fertig, dann durch ein Sieb geben und die Lakritzreste entfernen, die sehen dann auch ziemlich unappetlich blaß aus.
In kleinen Fläschchen abgefüllt ist das auch ein schönes Mitbringsel, zur Deko mach ich noch eine Schleife aus Lakritzschnecke um den Hals.

Quelle: www.cookingclub.de

Etwas aufwändiger:

Anis-, Fenchelsamen und Sternanis im Mörser leicht anstoßen, die Zitronenmelisse grob klein schneiden. Die Süßholzwurzel grob hacken. Alles in ein Gefäß geben (Fassungsvermögen mind. 1 Liter)  und mit dem Wodka übergießen. Gut verschließen und an einem warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung 3 Wochen stehen lassen.
Den Ansatz abfiltern. (Die abgefilterten Kräuter und Gewürze wegschmeißen.)
Den Zucker mit dem Wasser erhitzen bis er sich aufgelöst hat.  Auf etwa 50°C abkühlen und unter Rühren zu dem gefilterten Ansatz geben. Nochmals etwa einen Monat am selben Ort reifen lassen und anschließend ein weiteres Mal abfiltern.
In sterile Flaschen abfüllen und gut verschlossen kühl und dunkel lagern.
Hält sich bis zu einem Jahr.
Alkoholgehalt etwa 22 Vol.-%

Quelle: www.rezeptwiese.de
Kalabrischer Lakritzlikör
75 g reine Bio-Lakritze (Reformhaus oder Bioladen), 500 ml Doppelkorn oder Wodka (40 %), 1 Bio-Orange, 2 TL Anissamen, 2 Sternanis, 175 g brauner Rohrzucker, 250 ml kalkarmes Wasser
Schritt 1
Die Lakritze in kleine Stücke schneiden, mit dem Doppelkorn in eine weithalsige Flasche füllen und diese verschließen. Ansatz warm und hell 2 Tage ruhen lassen, ab und zu die Flasche schütteln.Schritt 2
Danach die Orange heiß waschen, trocken tupfen und mit einem Zestenreißer die Schale hauchdünn abschälen. Die Orangenschale mit dem Anis, Sternanis, Rohrzucker und Wasser zum Ansatz geben, Flasche verschließen und gut schütteln. Nun dunkel und warm 2-3 Wochen ziehen lassen.
Schritt 3
Den fertigen Likör erst durch ein Tuch, dann durch eine Kaffeefiltertüte seihen. Eventuell die Rückstände mit einem kleinen Schuss Doppelkorn nachspülen. Den Likör in eine saubere Flasche füllen, gut verschließen und kühl und dunkel noch etwas ruhen lassen.

Quelle: www.kuechengoetter.de

Eine Rezeptsammlung mit 15 Rezepten finden Interessierte auf den Seiten von www.kochbar.de

Permalink

Schwarze Versuchung: Lakritzlikör – Teil 1

Mit einigen alkoholischen Aspekten der schwarzsüßen Köstlichkeit habe ich mir ja schon das eine oder andere Mal beschäftigt (Liste siehe unten).
Heute soll es dabei ganz speziell um Lakritzlikör gehen.
Dieser erste Teil verschafft uns einen Überblick, auch über die Bezugsquellen.
In Teil zwei werde ich Rezepte vorstellen.

Das es zum Thema Lakritzlikör einen Wikieintrag gibt, verwundert im 2. Jahrzehnt des 3. Jahrtausends sicher niemanden 🙂
Hier lernen wir unter anderem, dass Lakriztlikör in Deutschland auch als „Schwarze Sau, Gabelöl oder Altöl“ bezeichnet wird.
Ein Anbieter firmiert sogar unter dem label Szene-Drinks.
Sogar als Kultgetränk wird der Lakritzlikör bezeichnet, da die Finnen mit dem „Salmiakki Koskenkorva“ ein Symbol ihrer nationalen Identität geschaffen haben 🙂

Das Angebot ist vielfältig.

Den finnischen „Salmiakki Koskenkorva“ wird von der Firma Altia hergestellt (Seite nur in Finnisch) und man kann ihn natürlich auch in Deutschland bekommen.

Es gibt sogar eine Fansite (engl.): www.kossu.org

Einer der bekanntesten Vertreter der Lakritzliköre in Deutschland ist wohl „Dirty Harry“ von Berentzen (Ohne Cookies geht da nix!).
Bezugsquellen bei Google

Viele weitere Angebote verschiedenster Lakritzliköre finden sich unter anderem auf diesen Seiten:

Eine besonders schöne Variante sich dem Lakritzlikör zu nähern oder anderen dabei zu helfen, ist die Idee mit dem Wunschlikör.

Da kann man sich die Flasche und anderes selber aussuchen 🙂
Bezugsquelle: www.wunschlikoer.de

Verwandte Posts:

Permalink

SR 1 Rotznase – Lakritze

Noch im alten Jahr stolpere ich doch über was, für mich, ganz Neues: Einen Podcast zum Thema Lakritz. Den will ich natürlich der interessierten Lakritz-Fangemeinde nicht vorenthalten, da er zum einen echt lustig gemacht ist und zum anderen auch noch informativ ist 🙂
Be näherer Betrachtung fällt mir auf, dass der Podcast schon im Mai 2008 online ging. Also ein klassischer Fall von: Der Google-Alert ist eine Schlafmütze 🙂
Trotzdem viel Spaß beim Anhören!

Die SR 1 Rotznase kennt sich aus: Sie entlarvt unsere Schwachstellen und schließt unsere Wissenslücken – Eine Comedy von Dirk Matlik

Quelle: www.podcast.de

Permalink

Aus der Küche: Das Lakritz ist noch da!

Passend zur Weihnachtszeit, in der sich ja auch Vieles ums essen dreht, lande ich nun fast zwangsläufig thematisch wieder in der Küche.

In der Stuttgarter-Zeitung fand ich, in der Kategorie FITNESS 🙂 , diesen Artikel über „Gesundes Süßholzraspeln„, der viele Ideen rund um das Kochen mit Lakritz ausweist. Weiterlesen →

Permalink

Wer hat denn das Lakritz in die Küche gelassen?

Das eine oder andere Mal habe ich hier ja im weitesten Sinne schon einen Ausflug in die Küche unternommen.

Da gab es zum einen die beiden Ausflüge in die Destille, bei denen es um Wodka [Wodka soll nach Lakritz schmecken?] und scharfen Schnaps [Mal was Scharfes. Hicks …] ging und zum anderen war es eine Stippvisite in der Molekularen Küche [Lakritz als Kaviar-Ersatz]. Letztes post ist schon ein Hinweis darauf, dass sich Lakritz manchmal durchaus zu den Luxusgütern zählen darf.

Ich wollte ja meinen Augen nicht trauen, als ich über Lakritz-Kaffee gestolpert bin, ehrlich 🙂
Der Preis ist mit 2,95€ je 100 Gramm, naja, sagen wir mal, irgendwie, na halt teuer.
Da liege ich mir 1,50€ je 100 Gramm für meinen bevorzugten Espresso noch richtig gut.

Kaffee mit Anis-Geschmack in einer Mischung feinster und handverarbeiteter Hochlandbohnen macht diese Sorte zu einer außergewöhnlichen und besonderen Spezialität.
Sorgfältig ausgewählter Kaffee mit ausschließlich hochwertigem Aromaöl aromatisiert, bildet die Grundlage zur Herstellung dieses „flavoured coffee“.

Lakritz-Kaffee

Quelle: www.kaffeeshop24.de

Ein anderer Artikel mit dem ich in meinem Leben nicht gerechnet hätte, ist ein mit Lakritz-Aromen versehenes Salz.
Mit einem 100 Gramm Preis von 56,70€ auch nicht gerade ein billiges Vergnügen.

Das Gewürzsalz Lakritz wurde aus SalMartin und getrocknetem Süßholzsaft produziert. Bestens geeignet ist das Salz zu Birne, Schokolade, Kirschen oder aufs Butterbrot.

Gweürzsalz mit Lakritz

Quelle: www.gourmet-versand.com

Mein highlight dieses Küchenausfluges ist für mich alledings Lakritz in der Konservendose.
Der spanische Hersteller SALYSOL packt nicht nur verschiedenste Nüsse und Oliven pikant und würzig in Dosen ab, sondern auch gefüllte Revolver-Lakritz (ein Gießlakritz).
Erstaunlicher weise bietet offensichtlich kein deutscher Partner von SALYSOL die Lakritz-Konserve hier an.
Dafür kann man es in England bestellen, jedoch nur jeweils 96 Dosen auf einmal 🙂 für £40.70 … mal kurz rechnen … ah, etwas 45,78€, das wiederum sind je Dose 0,45 Euro; geht ja mal 🙂

In Deutschland habe ich nur ein Angebot gefunden. Da gibt es Dosen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum „Ende 2009“ für 1€ zzgl. 4,50€ Versand

SALYSOL

Quelle: www.box24.de

 

Permalink

Lakritz und Erotik

Das Lakritz-Aromen in Zusammenhang mit anderen Aromen die Libido steigern können, ist ja irgendwie schon ein alter Hut.

Aber nun habe ich was, jedenfalls für mich, Neues entdeckt, dass ich der Lakritz-Fan-Gemeinde nicht vorenthalten will.
Körperfarben sind ja generell auch nix Neues; jedoch diese sind nicht nur essbar, sondern auch noch mit Geschmack!
Und die Geschmacksrichtung Lakritz muss hier einfach vorgestellt werden 🙂

Colore moi Lakritz/Schwarz (50ml)

Quelle: www.netcondom.de/

Permalink

Lakritz in Blechdosen, die edle Verpackung (Teil 1)

Verpackungen für Lakritz gibt es ja viele. Angefangen von der Papiertüte für die bunte Mischung vom „Büdchen“ (Kiosk, … noch für 30 Cent von Nummer 5 und zweimal die Nummer 21 aber nicht so viele von den Roten…), über (wiederverschließbare) Plastiktüten und Pappschachteln, bis zu diesen hübschen Blechdosen, von denen ich hier nun einige vorstellen möchte. (Teil 1)

So, dass war es dann für diesen 3.Advent. Ich verspreche noch weitere Bilder in der nächsten Zeit nachzureichen, in Teil 2

Permalink

Wer das Lakritz mit der Zunge knotet

Über die „Wetten dass, …?“-Sendung vom 05,12,2009 mit der fulminanten Lakritz-Wette habe ich ja schon gebloggt.
Nun hat die offizielle „Wetten dass, …?“-Webseite noch einige Information zum Wettkandidaten veröffentlicht.

Kurzporträt

Wette „Lakritz“

Wettkandidat Detlef Markwald

Detlef Markwald wettete, dass er mit der Zunge in 20 ausgerollte Lakritzschnecken jeweils einen Knoten machen kann. Zeit: 2 Minuten.

Ausgang: Die Wette wurde gewonnen.

Alter: 48 Jahre

Beruf: Justizvollzugsbeamter in der JVA Düsseldorf

Hobbies: In seiner Freizeit angelt Detlef Markwald gern und ist außerdem Fan des Fußballvereins „Borussia Dortmund“.

Zur Wette: Auf die Wettidee ist Detlef Markwald gekommen, als er beim Essen seiner Lieblingssüßigkeit Lakritzschnecken „zufällig“ einen Knoten mit der Zunge in das Ende der Schnur gemacht hat. Seine Familie, besonders sein Sohn, war begeistert. Seitdem muss er immer wieder sein Können für Freunde und Bekannte beweisen. Die Idee, sich bei „Wetten, dass..?“ zu bewerben, kam von seinem Sohn. Zum Training hat Detlef Markwald sich ein Gestell gebaut. Allerdings bekommt er von der „schweren Arbeit“ im Mund, Muskelkater im Kiefer.

Mit Material von ZDF

Permalink

Lakritz hilft gegen die Dunkelheit in Finnland

In ihrem Blog berichtet Andrea von ihren Erfahrungen in Finnland und mit Lakritz in den langen Wintermonaten.

Nach 3 Monaten intensivem Beobachten der finnischen Kultur wirds jetzt mal Zeit mit ein paar Vorurteilen aufzuräumen und ein paar Seltsamheiten zu berichten.

4. Die Dunkelheit
Ja, dunkel isses. Die Woche wurde sich auch ausgiebig über die Möglichkeit eines „Mondbrands“ unterhalten, da der Mond hier unheimlich hell scheint.

Schokolade oder Alkohol. Ich üb mich gerade an der Schokoladen variante und hab Schoki mit Pfefferminz oder Lakritz für mich entdeckt. Auf Lakritz und Minz stehen die hier total, was uns auch wieder direkt zum Alkohol bringt. Berühmte Schnaps Varianten Finnlands: Salmiakkischnaps und Minttu.

Quelle: finnischgut, blog

Permalink

Lakritz-Geschmeide

Das Lakritz die Menschen bewegt, habe ich ja schon des öfteren gesagt, bzw. geschrieben.
Das ist aber wohl untertrieben, denn einige fühlen sich von Lakritz regelrecht inspiriert.
Es verwundert sicherlich niemanden, dass in der Abteilung Schmuck die Französinnen durchaus ganz weit vorne sind 😉

Da gibt es doch Schmuck, das entweder tatsächlich aus der schwarzsüßen Köstlichkeit gefertigt ist oder sein Vorbild in Lakritz-Produkten hat.

Da sind z.B. im Angebot

Ähnliche Ohrhänger und auch einen Ring mit Lakritz-Schnecke finden sich

Quelle: la-fimo-selon-manine, blog

Und es gibt sehr schöne Halsketten

Quelle: Chislaine Garcin, blog

Quelle: lilli-prune.com

Quelle: Sophie Duclercq, blog

Permalink

Wetten, dass …??? Ein echter Zungenbrecher

Wie nicht anders zu erwarten, halte ich die Lakritz-Wette für das highlight der gestrigen „Wetten, dass …???“-Sendung.
Zugegeben, Frau Hunziker war in dem lakritzschwarzen outfit auch nicht zu verachten 🙂

Wer kann denn schon nur mit der Zunge Knoten in Lakritz-Schnecken (Presslakritz) machen, so wie Detlef Markwald, 48 Jahre, Justizvollzugsbeamter aus Essen.

Und mal ehrlich, wer möchte diese Kunst nicht gerne aus ganzem Herzen beherrschen

Hintergrund:
Detlef Markwald wettete, dass er mit der Zunge in 20 ausgerollte Lakritzschnecken jeweils einen Knoten machen kann. Zeit: 2 Minuten.
Nora Tschirner tippte: Er schafft es.
Til Schweiger tippten: Er schafft es nicht.
Ausgang: Die Wette wurde gewonnen.

Für alle die diese, wahrhaft zungenbrecherische, Wette nicht gesehen haben, hier das Video dazu:
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=fU9MTfWSflI]
Videoquelle: youtube

klatsch-tratsch.de titelt mit „Wetten, dass…? – Die Stunde des Lakritzmanns“ und verschafft dem Ganzen einen angemessenen Rahmen.
Aber auch die Tatsache, dass der Bericht dort sehr schön ist (aus Sicht der Lakritz-Fangemeinde), täuscht nicht darüber hinweg, dass der Lakritz-Verknoter „Detlef“ heißt und nicht „Detelf“ 😉 Sorry, aber sowas sollte doch bei Profis nicht passieren.

Der Bild-Zeitung war diese epochemachende Wette leider nur einen halben Satz am Ende ihres Berichtes wert: „… ein Zungen-Akrobat, der mit dem Mund Knoten in Lakritz-Schnecken knüpfte, kam gut an“

Auch im englischen Sprachraum hat die Wette Aufmerksamkeit erregt.

So veröffentlicht daylife.com eine kurze Reuters-Meldung:
„Bet-candidate Detlef Markwald unties knots in liquorice cords during the German TV-game show ‚Wetten Dass‘ (Bet it…?) in Bremen December 5, 2009. Wetten Dass is one of the most popular Saturday night programmes in Germany.“

Auch in der Twitter-Welt hat diese Lakritz-Wette ihre Spuren hinterlassen:

Last but not least muss ich festhalten, dass die Seite wetten-dass.com am Morgen nach der Sendung mit keiner Zeile auch nur über den event in Bremen berichtet. So viel zur deren Aktualität 🙂

Permalink

Lakritz als Kaviar-Ersatz

Die molekulare Küche ist ja seit geraumer Zeit ein neuer hype in der Kochszene. Nun ist auch Lakritz in den Fokus der Molekül-Kochartisten geraten.
Beim letzten Electrolux Design-Wettbewerb wurden in London die Hausgeräte der Zukunft präsentiert; unter anderem auch dies:

„Moléculaire“ ist ein Gerät, Weiterlesen →

Seite 58 von 60« Erste...5354555657585960