Artikelformat

Produkttest: Der Lakritzring vom Pfullinger-Engele

Eine gute Freundin wies mich auf diesen besonderen Ring hin, der sich thematisch eng an das Thema Lakritz anlehnt. Also habe ich kurzentschlossen einen bestellt um dieses Schmuckstück genauer unter die Lupe zu nehmen.

Der Ring

Der Ring hat einen Durchmesser von ca. 2,5 Zentimeter und stellt auf seiner Oberseite Lakrtiz-Konfekt-Stücke und eine Lakritzschnecke da.

Konfektstücke und eine Schnecke zeichnen diesen Ring aus

Konfektstücke und eine Schnecke zeichnen diesen Ring aus

Es handelt sich jeweils um ein Unikat, wenn ich das richtig überblicke. Der Ring selber ist in der Größe variabel und kann somit individuell angepasst werden.

Stufenlos verstellbar

Stufenlos verstellbar

Die Kosten und ein Fazit

Für 9,50 zzgl. Versand erhält man ein echte Unikat, mit dem Mann der lakritzophilen Dame von Welt sicher eine Freude machen kann.

Die Bezugsquelle

Hergestellt wird dieses Schmuckstück von eine kleinen Familienmanufaktur in Pfullingen, eine Kleinstadt in Baden-Württemberg, südöstlich von Tübingen.

Der Ring findet sich auf dieser Seite.

Der Ring auf der Seite vom Pfullinger Engele

Der Ring auf der Seite vom Pfullinger Engele

Du musst aber ziemlich nach unten scrollen oder mit [STRG] + [F] nach „lakritz“ suchen. Leider bietet man keine Suchfunktion an.

Mein give away

Wenn du dieses Unikat dein eigen nennen möchtest um dir, oder jemand anderem, eine Freude zu machen, dann hast du nun die Gelegenheit dazu. Ich verlose diesen Ring und um deine Chance zu wahren, musst du nur einen Kommentar hier hinterlassen warum du unbedingt diesen Ring haben musst und schon ist dein „Los im Topf“.

Unter allen Teilnehmern sucht die Lakritz-Glücksfee einen Gewinner aus, der per E-Mail benachrichtigt wird. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeschluss ist der kommende Freitag (17.11.2017) um 23:59 Uhr.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.