Artikelformat

Erbsensprossen-Salat mit Lakritz

Irgenwie bin ich gerade ganz versessen auf lecker Essen, das mit Lakritz zu tun hat. Und wie der Teufel es will, habe ich da auch gleich wieder mal was nicht alltägliches entdeckt. Einen Erbsensprossen-Salat, der mit Lakritz verfeinert wird, den ich im Rezeptbuch „Big Flavour: Moderne Rezepte mit Aroma & Biss, von C. Honor und L. Washburn Hutton, gefunden habe.

Ein schnelles und einfaches Rezept für alle die Lakritz auch kulinarisch schätzen fand ich hier

Ein schnelles und einfaches Rezept für alle die Lakritz auch kulinarisch schätzen fand ich hier

Besonders bestechend: die Zubereitung geht schnell und ist ein Kinderspiel. Hier also meine Variation des Rezeptes.

Zutatenliste

Die angegebenen Mengen reichen für ca. 4 Personen.

  • 50 g Erbsensprossen
  • 70 g Grünkohl, sehr fein geschnitten
  • 1 Handvoll Rucola
  • 20 g Fenchel
  • 3 EL Gojibeeren, 10 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht und abgetropft
  • ½ rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
  • eine gute Portion Lakritz-Flakes
    (zur Not kannst du auch 50 g schwarze Lakritz-Stangen, nicht zu grob gehackt, nehmen)
  • 3–4 EL gutes, natives Olivenöl
  • 60 g Walnusskerne, grob gehackt
  • einige Orangenzesten
  • Lakritz-Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Alles in eine große Schüssel geben, durchmischen (ich mache das ja gerne mit den Händen :-)), abschmecken und fertig.

Ich wünsche leckeren Genuss!

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.