Artikelformat

Verkostung: Lakritze de luxe von Zotter

Danke an Sibylle, die mal wieder in der Schweiz an mich gedacht hat.

Danke an Sibylle, die mal wieder in der Schweiz an mich gedacht hat.

Dank der lieben Sibylle erreichte mich vor einiger Zeit ein Päckchen mit Lakritzprodukten, die ihr in die Hände gefallen sind und wobei sie an mich denken musst 🙂
Und so habe ich das große Vergnügen euch heute eines davon vorzustellen. Lakritze de luxe von Zotter aus Österreich.

Zotter wurde erstmals 1987 als Konditorei gegründet und produziert seit 1992 (und ab 1999 ausschlißlcih) handgeschöpfte Schokoladen, die nicht unbedingt von der Stange sind 😉

Und 2015 kam man dann mit Lakritze de luxe auf den Markt.

Faitrade, Bio, bean to bar: Lakritze de luxe von Zotter

Fairtrade, Bio, bean to bar: Lakritze de luxe von Zotter

Diese 70 Gramm schwere Schokolade kommt in einer schwarz-weißen Verpackung zu uns, auf der in dunklem Rot „Lakritze de luxe“ prangt. Aus den Seiten kann man „bio und fair“, „handdgeschöpft“ und „bean-to bar“ lesen. Die Papier-Verpackung und die genutzten Farben sind umweltfreundlich, so erfährt man ebenfalls auf der Verpackung.

Beim Auspacken kommt eine wahrhaft schokoladenbraunes Stück Schokolade zum Vorschein der ein sanfter Duft nach Schokolade entströmt und einen Kakaoanteil von 60% hat.
Zotter Lakritze de Luxe Produkt (1)Man bemerke, dass diese Tafel nicht in Einzelstücke unterteilt ist. Kennen wir meistens ja anders.

Im Anbiss ist sie knackig und dann im Mund sofort sanft und langsam schmelzend und eine Textur wie eine sehr feste Mousse oder auch Ganache entwickelnd. Geschmacklich eindeutig Schokolade, ein Hauch von Karamell und Minze (?). Aber sollte da nicht auch Lakritz sein?

Und tatsächlich, im Abgang offenbart sich dann eine leichte lakritzig-bittere Komponente. Sehr dezent gemacht.

Werfen wir auch noch mal einen Blick auf die inneren Werte dieses Produktes.
Zotter Lakritze de Luxe Produkt (2)Eine dunkle Ganache bildet den Kern und auch den Aromenträger dieser Schokolade. Umhüllt ist sie von einer hauchdünnen Schicht von weißer Schokolade, die wiederum von einer Schicht Milchschokolade umgeben ist.

Produktinfo

Die Produktinfo

Die Produktinfo

Fazit

Als Lakritzschokolade reißt mich das Produkt nicht wirklich vom Hocker, dafür ist es einfach zu wenig Lakrtiz.

Aber als Schokolade finde ich das Produkt man echt lecker! Vor allem auch die Konsistenz sagt mir sehr zu.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.