Artikelformat

Was hat Süßholz eigentlich mit molekularer Genetik zu tun?

logo_medizinAm Max-Planck-Institut für molekulare Genetik in Berlin sucht man nach Behandlungsmöglichkeiten für eine unserer großen Volkskrankheiten, den Diabetes mellitus Typ II.

Seit über drei Jahren ist man auf der Spur eines natürlichen Heilstoff und untersuchte buchstäblich tausende von, z.T: ziemlich exotischen, Naturstoffen. Der vielversprechendste Kandidat waren schlussendlich die Amorfrutine, die hauptsächlich in der Süßholzwurzel vorkommen.

Alles Wissenswerte dazu könnt ihr hier in diesem Reportage vom Hessischen Rundfunk erfahren.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.