Artikelformat

Baby es gibt Lakritz! Sessionbericht vom Barcamp Schweiz | #barcampCH

Am Wochenende 15./16. August 2015 fand im Züricher Karl der Große wieder das Barcamp Schweiz statt.

Logo des Barcamp CH in Zürich 2015

Logo des Barcamp CH in Zürich 2015°

Wie angekündigt, offerierte ich dort, unter dem Motto „Baby es gibt Lakritz!“, eine Lakritzsession, die gerne angenommen wurde.

So sah das dann auf dem Sessionboard vom Samstag aus

So sah das dann auf dem Sessionboard vom Samstag aus

So trafen sich dann am frühen Nachmittag zehn Interessierte im wunderschönen Barockzimmer um Lakritz zu verkosten. Der Thetanaut hat das mal festgehalten. Tolle 360°-Ansicht!

Mitgebracht hatte ich vier Sorten des schwedischen Herstellers Haupt, der seit gut einem Jahr am Markt ist, die nun verkostet wurden.

Homepage von Haupt Lakrits

Homepage von Haupt Lakrits

  • Söt (kalabrisches Lakritz, süß)
  • Salt (kalabrisches Lakritz, salzig)
  • Chok (kalabrisches Lakritz, süß, belgische Schokolade, asiatisches Süßholzpulver)
  • Krisp (kalabrisches Lakritz, süß, belgische Schokolade, Zuckerglasur)
Vier Produkte standen zur Verkostung durch die Teilnehmer an

Vier Produkte standen zur Verkostung durch die Teilnehmer an

Einhellige Meinung der versammelten Tester: lecker 🙂

Dank @billy79 gab es auch ein Lakritzeis zu versuchen. Dies kam von der dänischen Firma Peters und es handelt sich um ein Bio-Gourmet-Eis; ein Bio-Sahne-Eis, wie es in den USA genannt würde.
Nicht zu süß und irgendwie nicht wirklich lakritzig, wenn man mal von dem durchaus feinbitteren Abgang mal absieht.

Von langer Hand vorbereitet gab es auch Eis zu schlecken

Von langer Hand vorbereitet gab es auch Eis zu schlecken

Und @keuchenflug zauberte aus Ihrer Handtasche auch noch eine Dose Summer aus von Lakrids by Johan Bülow. Dies Produkt kam recht unterschiedlich bei den Teilnehmern an. Meinen Verkostungsbericht findest du hier.

Hier kommt der Lakrtiz-Sommer

Hier kommt der Lakrtiz-Sommer

Zwischendurch wurden die unterschiedlichsten Fragen rund um Lakritz gestellt und beantwortet und jeder hatte die Gelegenheit von seinem Favoriten auch noch ein wenig abzugreifen; wie das so üblich ist. Das hat natürlich Folgen, wie man diesem Tweet entnehmen kann.

Danken möchte ich an dieser Stelle @barcampCH (in Person die Organisatoren @hofrat + @2suess + @ThomasGemperle), @Karl_Zuerich (Location), @HauptLakrits (Lakritzprodukte), @bindermichi (für den Livestream bei Twitter; er hat sich mächtig reingehängt, wie man dem Bild unten entnehmen kann 😉 ), @ADtiDude (Bilder) und last but not least @Thetanaut (360°-Ansicht).

Bei der Betreuung des Live-Streams bei Twitter kennt der @bindemichi kein Pardon :-)

Bei der Betreuung des Live-Streams bei Twitter kennt der @bindemichi kein Pardon :-)

Was es sonst noch über dies Barcamp zu berichten gibt, findest du bald auf theblueline.de.

Alle Bilder dieser Session findest du in meinem flickr-Album.

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

2 Kommentare

  1. Pingback: Das Barcamp Schweiz 2015, ein Gesamtkunstwerk | #barcampCH › The BLUELINE

  2. Pingback: On Tour 2015 – eine Rückschau › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.