Artikelformat

Verkostung: Sweet & Salty Liquorice Fudge von Fudge Kitchen

Manchmal geht das Leben merkwürdige Wege. Und so war es auch diesmal, als ich die Retro Classics in Stuttgart besuchte.

Das obligate Bild vom Badge

Das obligate Bild vom Badge

Ich hatte aus anderen Gründen das Sweet & Salty Liquorice Fudge von Fudge Kitchen dabei und es ergab sich, dass ich das gemeinsam mit den Aktiven des THW Germersheim verkostete, die ausnahmslos Lakritzfans waren.

Dies englische Produkt wird von Fudge Kitchen (handmade gourmet fudge) in Kent hergestellt. Die Verpackung, die je 3 süße und 3 salzige Lakritz-Fudge enthält, macht einen wertigen Eindruck. Öffnet man die Innenverpackung nimmt man einen leichten Duft nach Lakritz wahr.

Hier wird Fudge von Hr. Keller geschnitten

Hier wird Fudge von Hr. Keller geschnitten

Der Fudge ist von schöner dunkler Farbe und fühlen sich glatt und samtig an. Im Mund liegen sie zart und geschmeidig auf der Zunge. Der Geschmack ist von Lakritz der sanften Natur.

Geschmacklich sind beide Produkte eindeutig Lakritz. Die süße Variante erschien uns Testern schon fast ein wenig zu süß aber das salzige fand großen Anklang. Das kann man auch den zufriedenden Gesichtern entnehmen.

Die Damen vom THW sind entzückt

Die Damen vom THW sind entzückt

Das Gesamturteil ist sehr gut und das Produkt ist echt lecker.

Ich habe das Produkt von der süße Regenbogen zur Verfügung gestellt bekommen, was aber mein Urteil in keiner Weise beeinflusst. Und das der Damen und Herren vom THW sowieso nicht 🙂
Aber beziehen kann man es zuküftig dort.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

1 Kommentar

  1. Pingback: On Tour 2015 – eine Rückschau › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.