Artikelformat

Unterwegs auf der Internationalen Süßwarenmesse | #ISM2015 #ISMCologne

Vom 01.-04.02.2015 fand in der Kölner Messe wieder der Welt größte Süßwarenmesse statt. Viele Aussteller, wortwörtlich aus aller Welt, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen. Auch viele Anbieter und Hersteller von Lakritz finden sich hier Jahr für Jahr ein. Grund genug für den Lakritzplaneten diesen weltweit einzigartigen Event zu besuchen.

Der Südeingang der Messe Köln

Der Südeingang der Messe Köln

An drei Tagen hatte ich die Möglichkeit mich auf dieser reinen Fachmesse umzuschauen, nach Neuigkeiten zu schauen, Bekannte zu treffen und natürlich auch neue Kontakte zu knüpfen.

Der Badge

Der Badge

Neues aus und mit Lakritz

Ich will nun die charmante und geistreiche Leserin und den geneigten Leser nicht über die Maßen strapazieren und beschränke mich hier auf die Highlights aus meiner Sicht, die selbstredend extrem schwarz und oft auch süß ist.

Lakritz kann man auch mit „Q“ schreiben

Ganz neu auf dem (dänischen) Markt ist „LaQris“. Das Design ist ein echter „eyecatcher“ und auch die Schreibweise (um sich von allen anderen Schreibwesen abzugrenzen) ist meines Erachtens sehr gelungen.

LaQris, mein Design-Sieger

LaQris, mein Design-Sieger

Zur Auswahl stehen bei diesem Label vier verschiedene Sorten:

  • Ein salmiakgefüllter Salzlakritz-Kern, der von belgischer Schokolade umhüllt ist und ein feines Coating aus Lakritzpulver hat.
  • Ein Kern aus Salzlakritz, von Schokolade und einer knusprigen Zuckerschicht umhüllt, die mit einem frischen Minzgeschmack aufweist. Eine schöne Kombi, wie ich finde.
  • Ein süßer Lakritzkern, von Schokolade und einem roten, säuerlichen Fruchtcoating umhüllt.
  • Kleine, weiche Lakritzstangen, die mit Chilli angereichert sind. Die scharfe Komponente kommt erst kurz nach dem Essen zum tragen, was ich persönlich anregend fand.

Man war noch auf der Suche nach einem Vertrieb in Deutschland und ich freue mich, dass ich da einen Kontakt herstellen konnte.

Neues aus Schweden

Ebenfalls seit kurzer Zeit ist das Unternehmen Haupt Lakrits aus Schweden aktiv. Auch hier werden Lakritzkerne mit Schokolade umhüllt, deren Coatings jedoch speziell aromatisiert werden. Mit ganz erstaunlichen Ergebnissen. Ich habe mich u.a. an der Weihnachtsedition versucht und war mehr als überrascht. Das war tatsächlich „Weihnachten für die Zunge“.

Aber auch die anderen Produkte, die alle in einer sehr wertig wirkenden Verpackung angeboten werden, haben mir durch die Bank gemundet.

Eine Auswahl an HauptLakrits

Eine Auswahl an HauptLakrits

Die Vertrieb und damit die Verfügbarkeit auf dem deutschen Markt ist in Sicht, wenn ich die Zeichen richtig deute.

Amarelli auf neuen Wegen

Gleich zwei neue Produkte offerierte das ital. Traditionsunternehmen Amarelli. Da gibt es einmal die Colorizia, die knusprig, lakritzig und süß sind.

Amarelli Colorizia

Amarelli Colorizia

Und dann Black Label, ein überraschend weiches Lakritz, das auch eher süßer ist, als traditionelle Produkte von Amarelli.

Amarelli Black Label

Amarelli Black Label

Black rollt angetrunken mit den Augen

Das Label Black ist mit einem Stout aufgefallen und mit einer Produktlinie, von der es im Moment bereits Super Salty gibt. Letzteres macht seinem Namen alle Ehre und der aufgedruckte Warnhinweis macht Sinn.

Die Menschen hinter den Firmen

Natürlich geht es nicht nur um Produkte sondern auch um Beziehungen bei so einem Event. Ich selber freute mich den einen oder anderen (Groß-) Händler (wieder) zu treffen und habe sehr gute Gespräche mit verschiedenen Herstellern geführt.
Katjes hat sich übrigens bei unserem Gespräch durch einen ganz ausgezeichneten Espresso hervorgetan.

Espresso bei Katjes

Espresso bei Katjes

Was fehlte

Leider fehlten dieses Jahr der finnische Hersteller Panda und der Lakritzkongen, Lakrids by Johan Bülow, blieb auch fern.

Anregung für die Messe Köln

Erstaunt konnte ich feststellen, dass es keinen offiziellen Hashtag für die Internationale Süßwarenmesse gibt. Auf Nachfrage empfahl die Kölner Messe den Hashtag #ISMCologne, der leider nur selten in den sozialen Medien zum Einsatz kam.
Genutzt wurde nach meinen Beobachtungen vielmehr #ISM2015, der allerdings auch für andere Veranstaltungen verwandt wird.
Eine klare Kommunkation eines unikaten Hashtags wäre der Größe und globalen Bedeutung der ISM in Köln sicher angemessen.

Die Produkte und Kategorien die den Ausstellern zugeordnet sind, stimmen leider nicht immer mit den Realitäten überein. So ist der griech. Anbieter ION auch 2015 mit Lakritz gelistet, obwohl er bereits vor 2 Jahren sein Lakritz vom Markt genommen hat.

Bilder

Alle meinen Bilder findest du in meinem flickr-Album.

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

2 Kommentare

  1. Dear Sirs

    We are a Danish company who selling gifts to other companys in Denmark. Our manufacturer of candy call Bon cocca have the items Black out Super salty bonbons. We like to make a Facebook competition for our customer and need a photos. We have found on Flickr your photo

    http://www.flickr.com/photos/lakritzplanet/16278220468/in/album-72157650625556326/

    And will ask you for the accept to use this photos in our competition.

    We hope to use the photo.

    Please answer ASAP.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.