Artikelformat

Verkostung: Ingwer-Lakritz-Stäbchen von Buderim Ginger

Ein wenig aus dem Rahmen fällt es schon, das Produkt meiner heutigen Verkostung. Nicht so sehr wegen der Form oder der Farbe (man fühlt sich an Stafetten eines der großen deutschen Hersteller erinnert), sondern wegen der Kombi Lakritz und Ingwer. Das heutige Objekt der Betrachtung kommt vom Hersteller Buderim Ginger, der sich dem australischen Ingwer verschrieben hat.

Der eine oder andere mag da irritiert schauen aber die wenigen Produkte die es bisher mit dieser Kombination gibt sind nicht schlecht. So war ich natürlich neugierig, als mir diese speziellen Stäbchen in die Hände vielen.

Die Ingwer-Lakritz-Stäbchen sind von sanfter, gelber Farbe, haben ein Format von ca. 2 cm x 1 cm und wiegen ca. 1,6 Gramm. Die Toleranzen beim Gewicht sind sehr gering; ein Zeichen für eine hohe Produktionsqualität.
Sie verströmen einen leichten, zuckerigen Duft und die dragierte Oberfläche fühlt sich glatt an.

Lecker Ingwer-Lakritz-Stäbchen

Lecker Ingwer-Lakritz-Stäbchen

Im Mund entfaltet sich erstmal eindeutig Ingwer, wenn man die knackige Oberfläche zerkaut. Eine ganz leichte Schärfe legt sich auf die Zunge um sich dann, mit ebenfalls sanften, Lakritze zu vermischen, die den Kern dieses Produktes darstellt.
Der „Abgang“ ist anhaltend und die leichte Schärfe bleibt ein wenig auf der Zunge erhalten.

Fazit: Eine ausgefallene Variation mit Lakritz, die mir persönlich sehr zusagt. Ein wenig süß, ein wenig scharf, ein wenig Lakritz kombiniert zu einer leckeren Nascherei.

Zu beziehen im gut sortierten Lakritzfachhandel.
Ich habe meine Ingwer-Lakritz-Stäbchen vom Potsdamer Lakritzkontor als Versucherle bekommmen.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

1 Kommentar

  1. Pingback: Treffen mit den Berliner Lakritzprofis, #sweetup und #rp15 › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.