Artikelformat

Verkostung: Dumle Liquorice von Fazer

Das Produkt, dem ich mich heute widmen werde, hat mir die charmante @lightblue100 von einem Trip nach Skandinavien mitgebracht, wofür ich ihr herzlich danken will. Es handelt sich um einen mit Lakritz-Toffee gefüllten Schokoriegel (den Dumle Liquorice) aus dem Hause Fazer.

Der 40 Gramm schweren Riegel kommt in einer lilafarbenen Verpackung daher und die unterscheidet sich ein wenig von der normalen.

Fazer Dumle Liquorice

Fazer Dumle Liquorice

Die normale kommt schlichter daher, wie ich der Produktinfo von Fazer entnommen habe.

Beim Öffnen riecht es erstmal nach Schokolade. Der Riegel ist in insgesamt 6 Stücke unterteilt, die sich einfach und sauber voneinander trennen lassen.

Fazer Dumle Liquorice

Schokolade umhüllt einen sehr weichen, toffeeartigen Lakritzkern

Im Mund entfaltet sich der Geschmack von Milchschokolade. Beisst man drauf, merkt man, dass die Schokolade nicht besonders viel Schmelz hat, was ich bedauerlich finde, und man gelangt an den Kern aus Lakritz-Toffee, der wirklich eine sehr weiche Konsistenz hat.
Der Lakritzgeschmack ist nicht zu aufdringlich und in der Kombi mit der Schokolade sind die Aromen gut ausgeglichen.

Für meinen persönlichen Geschmack könnte die Schokolade hochwertiger und dunkler sein. Auch dem Lakritzgeschmack würde ich noch auf die Sprünge helfen wollen. Ich kann das Produkt aber mit gutem Gewissen jenen ans Herz legen, die mal einen Versuch mit Lakritz und Schokolade wagen wollen.

In Deutschland im gut sortierten Fachgeschäft und unproblematisch im Online-Handel zu erwerben. Gibt es auch als Bonbon.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.