Artikelformat

25 Kilogramm Lakritz können sehr kleidsam sein

An der European School of Design in Frankfurt präsentierten jüngst Kommunikationsdesign-Studenten ihre Entwürfe aus den letzten Monaten. Eine Arbeit, die von Andrew Wulff, erregte meine Aufmerksamkeit: Ein Kleid aus Lakritz!

Wulff hat mit einer Heißklebepistole 25 Kilogramm Lakritz zusammengeklebt und daraus ein Kleid gezaubert, das wirklich chic ist 🙂

Die Idee dazu spiegelt eine traditionelle Aufgabe des Kommunkations-Designs wieder und nicht die des Mode-Designs, wie man vielleicht denken mag: Das Lakritze-Kleid ist die Idee für eine erdachte Plakat-Aktion von Haribo.

Eine abgefahrene und auch sehr kleidsame Idee, wie ich finde.

Leider kann ich hier keine Bilder veröffentlichen, daher hier die Links zu einigen Quellen:

Die Idee ist nicht ganz neu, gibt es sowas doch im HARIBO-Museum in Uzès in Frankreich zu bewundern und auch in der virtuellen Welt von SecondLife trägt die Dame von Welt Lakritz. Und auch Deutschlands Busennudel M. Schäfer zeigte sich angeblich in Lakritz-Dessous; auch nicht ganz neu.

Nichts desto Trotz, begrüße ich jeden Vorstoß in diese Richtung. Tragbares Lakritz; da nächste große Ding?

Was meint Ihr?

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.