Artikelformat

Verkostung: Lakrids Fudge von Karamelleriet’s

Erstmalig verkoste ich heute ein Lakritzfudge. Der kommt aus Dänemark von der Firma Karamelleriet’s. Ich muss gestehen, dass ich den  Hersteller noch nicht kannte.

Optisch besticht die fast schwarze Farbe und auch die fast brachial wirkende Blockform fällt ins Auge.
Verpackt ist das Produkt in einer schlichten, transparenten Plastiktüte, die die optischen Werte deutlich hervorhebt.

Lakrids Fudge Verpackung

Lakrids Fudge Verpackung

Öffnet man die Verpackung nimmt man einen leichten Duft von Lakritze wahr. Die Oberfläche vermittelt einen glatten und kühlen Eindruck.
Es entsteht dabei der Eindruck, dass die Konsistenz hart sein könnte,  was sich aber nicht bestätigt.  Egal ob man ein Stück abbeisst oder abbricht, die Beschaffenheit ist angenehm geschmeidig.

Lakrids Fudge Produkt

Lakrids Fudge Produkt

Bricht man Stücke ab, werden die Kanten ein wenig grau. Abschneiden oder abbeißen dagegen schlagen sich nicht auf die Farbgebung nieder.

Im Mund entfaltet sich ein angenehmer, sanfter Lakritzgeschmack, dem sich eine ganz leichte Karamellnote zugesellt. Dabei ist das Produkt recht süß.
Mit der steigenden Temperatur im Mund wird die Konsitenz rasch immer weicher, was zu einem angenehmen Kaugefühl beiträgt.

Zutatenliste:

  • Glukosesirup
  • Zucker
  • Kondensmilch
  • Pflanzenfett
  • Salz
  • Sojalezethin
  • Aroma
  • Farbstoffe

Fazit

Mir persönlich zu süß,  wobei ich den Geschmack und die Textur durchaus gut finde.
Ich habe eine kleine Testreihe mit 10 Probanden durchgeführt und konnte feststellen, das 90% das Produkt als lecker beschrieben.

Verschiedene Bezugsquellen kann ich leider nicht nennen. Ich selber habe meine Produktprobe vom Potsdamer Lakritzkontor bekommen.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.