Artikelformat

Verkostung: Liquorice Pralines von Nóa

noi-sirius_logoHeute wende ich mich mal wieder einem Produkt aus Island zu, das von der Firma Nóa (Nói Sirius) vertrieben wird. Es handelt sich um die Liquorice Pralines, die ich bisher selber noch nicht probiert hatte.
Die tendenziell schwarze Tüte enthält 150 Gramm einzeln, in schwarz-silberner Folie verpackter Pralines.

Nóa Liquorice Pralines Verpackung

Nóa Liquorice Pralines Verpackung

Beim Öffnen der Tüte nimmt man einen dezenten Duft nach Schokolade wahr und ich meine auch einen Hauch von Lakritz zu bemerken.
Nach dem Auspacken präsentiert sich eine Praline, die mit Milchschokolade umhüllt ist.

Nóa Liquorice Pralines Produkt

Nóa Liquorice Pralines Produkt

Ich habe mich diesmal dafür entschieden nicht erst die langsame Variante zu testen, sondern habe direkt rein gebissen. Das führte dazu, dass sich sofort eine herrliche Geschmackskomposition aus Lakritz und Schokolade einstellt. Das Lakritz in der Praline ist weicher als ein Toffee, fließt aber nicht und hat einen nicht zu heftigen Einfluss auf den Gesamtgeschmack. Eine gelungene Komposition in meinem Auge.

Ich habe das Produkt von Lakritz-Spezialitäten.de erhalten. Dort kostet die Tüte 3,50 Euro.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.