Artikelformat

Verkostung: Lakritz von Ricola

Heute wird mal ein Schweizer Produkt unter die Lupe genommen: Die Kräuterbonbons Lakritz von Ricola, die mit Stevia gesüßt sind.

Verpackung der Ricola Lakritz-Bonbons

Verpackung der Ricola Lakritz-Bonbons

Das Produkt wurde von Ricola in Deutschland über eine groß angelegte Blogger-Kampangne eingeführt und wurde erst vor wenigen Wochen auch in Ricolas Angebot für die deutschsprachige Schweiz aufgenommen.

Die Tüte enthält 75 Gramm der einzeln eingepackten, bernsteinfarbenen Bonbons, auf denen jeweils ein R eingeprägt ist.

Ricola Lakritz-Bonbons

Ricola Lakritz-Bonbons

Geschmacklich tendiert dies laktose- und glutenfreie Bonbon in der Tat nach Lakritz, mit einer deutlichen Malznote und ein wenig Minze, jedoch mit einem mir unangenehmen Beigeschmack, der wohl vom enthaltenen Stevia herrührt und nicht von den anderen 13 enthaltenen Kräutern.
Das vom Hersteller versprochene sanfte, cremige Geschmackerlebnis habe ich leider nicht erfahren.

Zutaten:

  • Isomalt
  • Auszug (2,1 %) aus Süßholz
  • Sorbit
  • Kräuterauszug (0,5 %) aus Spitzwegerich, Eibisch, Pfefferminze, Thymian, Salbei, Frauenmantel, Schafgarbe, Bibernelle, Malve, Holunderblüten, Schlüsselblume, Ehrenpreis und Sanddorn
  • gehärtetes pflanzliches Fett
  • Ammoniumchlorid
  • Farbstoff
  • Süßungsmittel (Steviolglycoside)
    natürliches Sternanisaroma
  • Emulgator (Sojalecithin)
  • Menthol
  • natürliches Minzaroma

Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken.

Brennwert je 100 Gramm: 990 kJ/235 kcal

Das Produkt ist z.B. in Drogeriemärkten, Apotheken, Tankstellen, Lebensmittelgeschäften und anderen Örtlichkeiten zu erhalten. Achtung: Die Preise sind je nach Anbieter sehr unterschiedlich. Das preiswerteste Angebot bei meiner Rechere lag bei ca. 1,75 Euro für den 75 Gramm-Beutel bis hin zu 2,10 Euro.

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.