Artikelformat

Rehrücken mit Lakritz

rezeptEin Rezept, das ins Auge fällt und bei mir den Speichelfluss nicht unerheblich steigert 🙂
Daher wollte ich es der geneigten Leserschaft auf keinen Fall vorenthalten.

Auf den Seiten des GQ-Magazin findet sich dieses verführerische Wild-Rezept, das auch noch relativ einfach nach zu kochen scheint, wenn man sich ein wenig Mühe gibt 😉
Muss ich bei Gelegenheit unbedingt selber mal machen.
rehrückenBildquelle: screenshot

Ein Lob an die Jungköche vom Ketschauer Hof, dem wir diese kulinarische Versuchung zu verdanken haben. Eigentlich keine Wunder, denn das Restaurant ist sowohl im Guide Michelin als auch im Gault Milliau vertreten.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.