Artikelformat

Wer hätte es gedacht? Folge 10

logo_wirtschaftSüßholz, segensreicher Grundstoff für meine Lieblingsleckerei, wird und wurde nach der Ernte in zwei verschiedenen Formen von den Anbietern an den Kunden gebracht. Entweder wird die getrocknete Wurzel verkauft oder es wird direkt vom Erzeuger zum sogenannten succus verarbeitet und verschickt.

Dieser Grafik lassen sich die Wege entnehmen, die beide Varianten im 19. und 20. Jahrhundert genommen haben. Bemerkenswert finde ich besonders, dass die Wurzeln von China in die USA transportiert wurden um von dort als succus wieder nach Europe geliefert zu werden.
handel_wege._mMein Dank gilt Klaus-D. Kreische, Deutschlands führendem Lakritzologen, dafür, dass ich diese Grafik hier verwenden darf.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.