Artikelformat

Ein herrschaftlicher Salat

rezeptIm Rahmen meiner Lakritzsenf-Verkostungen (1, 2, 3) bin ich auf die Idee gekommen mich mal näher mit der Herstellung von Lakritz-Vinegrette zu beschäftigen und bin nun auf mein ultimatives Salatrezept gestoßen. Und das will ich euch auf keinen Fall vorenthalten 🙂

Lollo Rosso mit Lakritz-Vinegrette und Parmigiano

SalatZutaten:

Zubereitung:

  1. Den Salat in mundgerechte Stücke schneiden, waschen und (GANZ wichtig) gut abtropfen lassen.
  2. Für die Vinegtrette 5 Teile Öl, 2 Teile Essig und 5 Teile Black Power kräftig zusammen schütteln.
    Ich empfehle dafür ein kleines leeres Glas mit Schraubverschluss.
    Achja, von der Farbe darf man sich nicht abschrecken lassen 🙂
  3. Mit einer großzügigen Prise Pfeffer und ein wenig Salz würzen und noch mal kräftig schütteln.
  4. Jetzt grobe Brocken oder nicht zu dünne Scheiben des Parmigiano vorbereiten.
  5. Wirklich erst GANZ kurz vor dem Servieren die Vinegrette über den gut getrockneten Salat geben, schön vorsichtig unterheben und auf Teller verteilen. (Macht es wie Jamie Oliver, nehmt die Hände dazu!)
  6. Dann noch den vorbereiteten Parmigiano darauf drapieren, fertig.

Die Geschmackskombi, speziell mit dem Parmigiano, sucht ihresgleichen. Mir fehlen da echt die Worte. Köstlich!

Als Getränk empfiehlt der Kellermeister des Lakritzplaneten dazu ein Gläschen Bardolino. Ich bin ja eher Biertrinker, schließe mich dem Rat aber an. Schmeckt hier sehr harmonisch.

WICHTIGER HINWEIS:

Wenn du einen anderen Larkitzsenf nimmst, fallen die Teilmengen ganz anders aus, wie ich in meinen Versuchsreihen feststellen konnte. Und die Geschmacksergebnisse sowie die Konsistenzen variieren ebenfalls erheblich.
Auch die Verwendung einer anderen Salatsorte sorgt für Abweichungen. Für Feldsalat empfehle ich z.B. den Kumpelsenf. Den sollte man aber mit Kracherle (kl. krosse Speckwürfel) servieren. Ebenfalls lecker aber ganz anders.
Da ist experimentieren angesagt 🙂

Ich sage jetzt einfach noch: Mahlzeit!

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.