Artikelformat

Verkostung: Lakritzsenf Black Power von Senfgourmet

Einige Überraschungen hielt das Produkt der heutigen Verkostung für mich bereit. Ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass ich ein grünes Wunder erlebte 🙂

Dieser Testkandidat, Black Power von Alte Viersener Senfmanufaktur, kommt in einem sechseckigen Glas und mit einer Abdeckung aus schwarzem Stoff auf dem Deckel daher, in dem 180 ml sind.
BlackPowerDas Produkt ist von dunkelgrüner (!) Farbe und schmeckt nach Lakritzsenf. So einfach kann das sein.
Dieser Senf ist recht grob gemahlen und sieht auch körnig aus. Die Konsistenz ist als zähflüssig zu beschreiben.
Beide Geschmacksanteile, Senf und Lakritz, kommen zum Zug und bilden eine sehr harmonische Kombination.
Der Schärfe ist als mild zu bezeichnen.

Inhaltsstoffe:

  • Senfmehl/Saat
  • Essig
  • Trinkwasser
  • Lakritzlikör
  • Lakritzsirup
  • Zucker
  • Gewürze
  • E110
  • E131 (jetzt wird auch klar, warum der Senf grün ist ;-))

Meiner Meinung nach hervorragend zu deftig Geratenem oder Gegrilltem.

Das Glas mit 180 ml kostet 4,15 Euronen (100 ml / 2,31 Euronen).
Auch online kann man bestellen. Hier die Info zu den Versandkosten.

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.