Artikelformat

Verkostung: Zahnpflegekaugummi Lakritz von DOC’s

Lakritze im Kaugummi? Hört sich interessant an, also habe ich dieser Tage die Lakritz-Zahnpflegekaugummis mit richtigem Süßholz von DOC’s verkostet. Wie viel Süßholz wirklich in den Kaugummis enthalten sind, sagt mir das Etikett nicht, dafür kann man sich aber den Rest der Inhaltstoffe am Ende des Artikels ansehen. Der Artikel ist in drei Stärkegraden erhältlich und der Kostenpunkt pro Dose mit 46 Dragees liegt bei knapp zwei Euro – je nachdem, wo man einkauft.

DOC's Zahnpflegekaugummi Lakritz

DOC’s Zahnpflegekaugummi Lakritz (Foto: Jay F Kay)

Angefangen habe ich mit der Variante classic, die man an der weißen Farbgebung erkennt. Der Kaugummi riecht leicht schon leicht nach Lakritz und wenn man ihn in den Mund nimmt, ist der Lakritzgeschmack sofort präsent. Leider aber auch die ziemlich starke Süße, die mir gar nicht gefallen möchte. Anfangs ist die Konsistenz bei Kauen auch sehr zäh, normalisiert sich aber nach einiger Zeit. Überraschenderweise hält sich auch der Lakritzgeschmack relativ lange, ich konnte ihn nach 30 Minuten immer noch eindeutig herausschmecken.

Die Farbe der Variante strong ist hellgrau, die extra strong dunkelgrau. Wer jetzt denkt, dass sich der  Lakritzgeschmack verstärkt, den muss ich leider enttäuschen, denn meiner Meinung nach verstärkt sich nur die Minze. Alles andere dürfte gleich wie beim classic sein. Und ob der Kaugummi wirklich eine sichere Zahnpflege darstellt und Plaque hemmend ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Dieser Zahnpflegekaugummi von DOC’s könnte ein ziemlich gutes Produkt für jeden Lakritzfan sein, wenn es nicht so exorbitant süß wäre. Für mich fällt das Produkt aufgrund dieser Tatsache durch, andere werden es genau deshalb lieben.

Wer am kommenden Wochenende auf dem Barcamp Bodensee sein wird, kann den Kaugummi während unserer Sweetup-Session verkosten und sich eine eigene Meinung bilden. Einfach vorbeikommen, probieren, erzählen wie er geschmeckt hat und idealerweise hier kommentieren… 😉

Zu guter Letzt noch die Inhaltsstoffe, die mich wieder darüber nachdenken lassen, ob Kaugummi wirklich so eine gute Sache ist:
Xylit, Sorbit, Kaumasse, Mannit, Maltit, Feuchthaltemittel (Glycerin), Verdickungsmittel (Gummi Arabicum), Süßstoff (Aspartam, Acesulfam-K), Überzugsmittel (Carnaubawachs, Talkum), Süßholz, Polylimonencarbonat, Farbstoff (Titandioxid).
Kann bei übermäßigem Verzehr abführend wirken. Enthält eine Phenylalaninquelle.

Autor: Jay F Kay

Jay ist Musiker und currywurstsüchtiger Keksliebhaber mit starkem Hang zu Social Media. Als Analogue Native in einer digitalen Welt bloggt er auf it’s a hoomygumb über das Reisen, Events, Essen & Trinken, Gadgets und andere Lifestyle-Themen. Man findet ihn zudem bei Twitter, Facebook und Google+.

1 Kommentar

  1. Pingback: Zahnpflegekaugummi mit Lakritze › it's a hoomygumb

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.