Artikelformat

Lesetipp: for the love of licorice – licorice lovers share sweet memories

for-the-love-of licoriceEin nettes kleines Büchlein voller Erinnerungen an Lakritz findet sich im kindle-store. For the love of licorice ist eine Sammlung der Erinnerungen verschiedenster Menschen an das, was sie mit Lakritz verbindet. Der Autor Doug Erlandson, der auch einige Fakten einflicht, ist übrigens Teilhaber von Licorice international, kennt sich also aus.

Das ca. 48 Seiten lange Büchlein ist in englisch geschrieben und, soweit ich das herausbekommen habe, nur als Kindle-Edition erhältlich.

Mir hat besonders gut gefallen, dass so unterschiedliche Geschichten um die schwarze Leckerei aufgezeigt werden und auch der sehr unterschiedliche Schreibstil der einzelnen Erzählenden hat mir beim Lesen eine Menge Freude bereitet.

Hier die Produktbeschreibung des Autors:

In For the Love of Licorice: Licorice Lovers Share Sweet Memories, Doug Erlandson, weaves his personal memories and experiences of licorice with the sometimes whimsical, often humorous, but always heartwarming reflections of others who have had a lifelong love affair with this sweet treat.
Selecting from the many anecdotes that have been sent to Licorice International over the years, Erlandson presents chapters on “Bridging the Generations,” “The Corner Store,” “Playing Grownup,” “Fun Stuff,” “From the Old World,” “The Switzer Connection,” “Uniform Memories,” “Kid Stuff,” “Puppies and Ponies,” and “Love and Licorice.”
Anyone who loves licorice will delight in reading these stories as well as the tidbits of information on how licorice candy is made.
But even those who say they „hate licorice“ will love these stories, shared by those whose lives have in one way or another been touched by this old-fashioned candy. Some readers may even be willing to give licorice another chance.
Quelle

Zu beziehen ist das Buch bei Amazon, wie gesagt nur für Kindle.

Der Preis beläuft sich auf 4,18 Euornen.

Fazit: Eine kurzweilige Lektüre für Lakritzfans. Auch als Geschenk sicher eine gute Idee 🙂

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.