Artikelformat

Verkostung: EASTER von Lakrids by Johan Bülow

Ich hatte ja bereits im Vorfeld der ISM und in meinem Beitrag über die ISM 2013 von dem neusten Produkt aus dem Hause Lakrids by Johan Bülow berichtet.

IMAG1894Heute wird die Verkostung nachgereicht, wie versprochen 🙂

Ich habe diese nicht selber durchgeführt, sondern die liebe Ulrike gebeten zu testen und ihre Eindrücke niederzuschreiben, was sie dankenswerter Weise auch getan hat.

Und hier ihre Meinung zu EASTER:

Kraftnahrung für die Sinne

Schon die Verpackung verspricht Power. In Schwarz, mit leuchtend gelber Schrift sieht die kleine runde Dose aus, wie einem Regal Nahrungs-Ergänzungsmittel fürs Fitness-Studio entnommen und verspricht echte Power für die Sinne: Crispy choc coated liquorice.

Öffnet man vorsichtig den Deckel kündigt sich die erste Zutat der Easter Lakrids schon an. Feines Minz-Aroma entströmt den anmutigen schwarzen Kugeln. Das sanfte Klickern der Lakritzmurmeln in ihrem Gefäß verführt zum Zugreifen.

Erst mal im Mund, wird nach dem Abschmelzen des hellen Puders mit einem entschlossenen Biss die Kugel behutsam geteilt. Ein anmutiges Knistern der Hülle begleitet die erste und jede weitere Bewegung der Zähne im Umgang mit der Kugel.

Die Zunge trifft jetzt auf die exquisite belgische Vollmilchschokolade, die mit feinen Minzölen anregend parfümiert ist. Elegant zerfließt die edle Mischung auf den Geschmacksknospen. Erst im Abgang gleitet der typische Süßholzgeschmack des Lakritzkernes in den Vordergrund und beschließt den ausgezeichneten Genuss.

Fazit: Johan Bülow ist mit seiner Easter-Lakrids eine wunderbare Oster-Überraschung gelungen, die nicht nur einen Sinn zum Genießen verführt. Vorsicht Suchtpotential!

Bild von Lakrids by Johan Bülow unter cc Linzenz

Bild von Lakrids by Johan Bülow unter cc Linzenz

Bildquelle: screenshot

Was soll ich sagen? Ich stimme dem vorbehaltlos zu 🙂

Ab Ende nächster Woche in jedem gut sortierten Lakritzfachgeschäft zu haben und auch online ohne Probleme zu bestellen.
Der Preis liegt so um die 7,90 Euronen für 175 Gramm.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

2 Kommentare

  1. Pingback: Ich habe das Paradies gesehen ;-) › Lakritzplanet

  2. Pingback: Verkostung: Easter Egg von Lakrids by Johan Bulow › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.