Artikelformat

Verkostung: Dusty Easter von Simply Chocolate

Schrille Fraben, sanftes Produkt

Diese Verkostung beschäftigt sich mit Nougat, Kakao und Lakritz. Es geht um ein neues Produkt, das von der dänsichen Firma  Simply Chocolate vertrieben wird, die damit eine Süßigkeit auf den Markt bringt, dem man / frau durchaus Aufmerksamkeit schenken sollte 🙂

Vorwegschicken möchte ich, dass sich in den letzten Monaten auf dem Lakritzmarkt ein klarer Trend hin zu Produkten abzeichnet, die Schokolade und Lakritz kombinieren. Immer mehr Anbieter nehmen diese Produkte in ihr Angebot auf.

Der dänische Hersteller Simply Chocolate hat sich ebenfalls diesem Trend geöffnet und seine ganz eigene Vorstellung dieser Kombination aus Lakritz und Schokolade entwickelt. Das Produkt kommt jetzt, rechtzeitig zu Ostern, neu auf den deutschen Markt: Dusty Easter.

Das Produkt kommt in einer wertigen, stabilen Pappröhre daher (ca. 15 x 7 cm), die von orange-gelber Farbe ist.

Schrille Fraben, sanftes Produkt

Schrille Fraben, sanftes Produkt

Offeriert wird weicher Nougat, der in Kakaopulver und Lakritzpuder gehüllt ist. Eine Produktkombination, die mir noch nicht bekannt war und natürlich meine Neugier weckte. Nicht zuletzt weil ich Nougat, neben Lakritz, selber gerne esse. Beim Öffnen der Dose, die 100 Gramm enthält, duftet es sofort verführerisch nach Nougat. Hmmm…

Der erste Tasteindruck erscheint griffig und hinterlässt Kakaospuren an den Fingern, die beim Abschlecken nach Kakao mit einem feinen Hauch Lakritz schmecken. Noch mal: Hmmm…
Nun kommt der große Moment, das erste Stück Dusty Easter wandert in den Mund.

Fluffig und lecker

Fluffig und lecker

Sofort und ohne Verzögerung tritt der leicht bittere Kakaogeschmack zu Tage, dem sich nach einer kurzen Verzögerung eine dezente und sehr harmonische Lakritznote anschließt. Ein wenig länger braucht es dann, bis das Nougat Temperatur angenommen hat und weich dahin schmilzt. Hmmm…

Im “Abgang” vermischen sich alle drei Geschmackskomponenten auf das Vortrefflichste. Ich wiederhole mich gerne: Hmmm…

Mein Verzehr-Tipp: Bei einem guten Espresso auf der Zunge zergehen lassen.

Ein Wermutstropfen bleibt bei aller Begeisterung. Der Einkaufspreis liegt recht hoch und ich vermute, dass der Preis im Einzelhandel bei über 7 oder 8 Euro je 100 Gramm liegen könnte.

Fazit: Nougat, Kakao und Lakritz sind in der Kombination eine runde Sache, die auch Menschen empfohlen werden kann, die nicht unbedingt Lakritzfans sind. Der zu erwartende hohe Preis wird dafür sorgen, dass die Wenigsten es alltäglich genießen können. Aber als Geschenk für Lakritzfans sicher eine hervorragende Idee.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

3 Kommentare

  1. Pingback: Verkostung: Persian Perry von Simply Chocolate › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.