Artikelformat

ARD-Krimis mit schwarzsüßer Note

Der Sender ARD zeigte im Vorabendprogramm immer wieder mal Folgen aus der „Akte Ex“ in der Rubrik Heiter bis Tödlich.

An sich nichts, was hier erwähnenswert ist. Wäre da nicht Dr. Leo Sturm, der Pathologe aus Jena gespielt von Tobias Schenke, der den Kommissaren zuarbeitet und zu dessen Rolle es gehört, dass er Lakritz isst, um seiner Nervosität entgegen zu wirken 🙂

Dr. Leo Sturm ist Gerichtsmediziner in Jena und wird häufig von Katzer und Hundt aufgesucht, weil Weimar über keine eigene Pathologie verfügt. Er ist ein Pathologie-Nerd: Von klarem, scharfen Verstand, wenn es um die Toten geht, aber linkisch und ungeschickt im Umgang mit den Lebenden. Er arbeitet akribisch, verliert aber des Öfteren den Blick für das Wesentliche und wartet durch seine Gewissenhaftigkeit oft erst verspätet mit seinen Ergebnissen auf. Gegen seine Nervosität nascht er gerne Lakritz. Der Pathologe hat ein Auge auf Kristina Katzer geworfen und versucht sich ihr mehr oder weniger unauffällig, sowohl am Tatort als auch auf dem Revier, anzunähern. Während Kristina dem stoffeligen Pathologen nichts abgewinnen kann, entdeckt Yvette das Besondere an ihm – und er dann auch das Besondere an ihr. In seiner Freizeit ist er ein Gourmet-Koch – und träumt schon bald davon, Yvette irgendwann einmal seine Rosmarin-Kartöffelchen zu servieren.
Quelle: meinAnzeiger.de

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.