Artikelformat

Ich war dabei: webcon2012

Bei bestem Wetter startete am 20.10.2012 die webcon2012 in Aachen; die erste Veranstaltung dieser Art in Aachen. Der Ort des Geschehens: Das Seminarhaus des Euregionalen Jugendgästehauses in Aachen.
Bereits eine ganze Weile vor dem offiziellen Beginn, waren Teilnehmer zur Registrierung gekommen,
und jeder bekam seinen badge sowie alle notwendigen Infos.
Zu Beginn gab Michael Keukert (@technozid) einen Überblick auf das Kommende
und Volker Göbbels (@VolkerGoebbels) stellte die Sponsoren vor, ohne die so ein event nicht stattfinden kann.
Im Stile eines barcamps gab es eine Vorstellungsrunde, in der sich alle ca. 130 Anwesenden kurz vorstellten. Besonders erwähnenswert: bei der Ankündigung von Mettbrotchen und Cupcakes brach spontane Begeisterung bei den Teilnehmern aus 🙂

Meine erste Session „Hat social sale eine Zukunft?“ mit Sascha Hüsing fiel leider aus und ich entschloss mich dann der Frage „Googlet mich mein Arbeitgeber?“ mit Andrea Hartenfeller (@a_hartenfeller) nachzugehen. Spannende Einblicke waren garantiert 🙂
Meine zweite Session wurde von Romy Mlinzk (@snoopsmaus) gestaltet, die über „Community Management bei facebook“ informierte. Für jeden Betreiber einer Fanseite bei facebook ein Muss 🙂
Danach hatte ich Gelegenheit mich ins Mett zu begeben 🙂
Session Nummer 3 hielt Jochen Wolters (@jochenwolters) der über die 8 goldenen Regeln zu Gestaltung von User-Interfaces berichtete. Mein Fazit: Apple scheint es zu können, Microsoft übt wohl noch und SAP wird es nie begreifen 🙂
Die vierte von mir besuchte Session „Zehn goldene Regeln für social media oder junges Gemüse bei facebook“ mit Corina Pahrmann, Volker Bombien (@Graf_Protz) brachte mir neue Ideen für die facebook Aktivitäten des Lakritzplaneten.
Die letzte von mir besuchte Session „Urheeberrechtssquiz“ mit Astrid Christofori (@A_Christofori) war unterhaltsam gemacht, wir haben uns mit Stimmkarten durch den Dschungel des Urheberrechts geraten und ich habe ernsthaft überlegt, dass bloggen einzustellen 😉
Die Abschlusssession wurde dann von Tobias Kollewe (@TobiasKollewe) launig moderiert 🙂
Sonstige Highlights:
  • Das WLAN klappte klasse, was ich von solchen Konferenzen bisher nicht gewohnt war. Glückwunsch und Anerkennung für Thomas und sein Team von RelAix networks.
  • Das Wetter war klasse, so dass das Mittagessen im Freien stattfand.
  • Die Cupcakes waren sowas von lecker …
  • Für Sport und Spiel war gesorgt, jedenfalls auf der Herrentoilette im EG 🙂
  • Eine gute location, nette Atmosphäre, leckeres Essen und jede Menge spannende und/oder unterhaltsame Gespräche und Kontakte

Danke an alle die organisiert, teilgenommen und gesponsert haben und diesen event ermöglichten 🙂

Mein Fazit: Für einen ersten Versuch ein gelungener Auftritt der webcon. Ich freu mich schon auf das nächste Mal am 26.10.2013; ggf. sogar 2 Tage wie man gerüchteweise hören konnte.
Die Rahmenhandlung wurde hier ja bereits beschrieben: Vorabend, das Video dazu und die schwarzsüßen Momente.
Und auch mein Kumpel und Chauffeur @hoomygumb hat dazu gebloggt.

 

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

4 Kommentare

  1. Pingback: Die webcon2012 in Aachen › it’s a hoomygumb

  2. Pingback: Blog-Schau « webcon2012

  3. Pingback: On Tour 2012 – Eine Retrospektive › Lakritzplanet

  4. Pingback: Der Lakritzplanet als Sponsor der #webcon2013 › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.