Artikelformat

Verkostung: Trüffel-Quintett von Lakritz-Depot

In der heutigen Verkostung wende ich mich einem Produkt vom Hamburger Lakritz-Depot zu, dass keine langen Lagerungszeiten zulässt und auch nur in begrenztem Umfang hergestellt wurde. Wer hier neugierig wird, sollte sich also zügig an die Beschaffung machen 🙂

In dem Trüffel-Quintett sind diese Solisten vertreten:
Und hier meine Testkandidaten von links nach rechts:

  • Cosos-Lakritz
    Ein knuspriger Schoko-Kokosmantel gefüllt mit einem flüssigen Kern aus Lakritz. Geschmacklich eine runde Kombi mit Lakritz. Ein Tipp für Lakritzeinsteiger.
  • Chili-Erbbeer-Lakritz
    Knuspriger Schokomantel, mit Chili-Streuseln und einem Kern aus fruchtiger Erdbeerfüllung. Was für eine verrückte Kombi; scharf, fruchtig und mit einen kräftigen Kick von Salmiak am Ende.
  • Mocca-Lakritz
    Schokomantel, Lakritzstreusel, Moccafüllung, ein Hauch von Salmiak. Für mich als Lakritzfan und Kaffeetante eine sehr schöne, gelungene Mischung.
  • Caramell-Lakritz
    Knusperschokomantel, zartschmeckender Caramellkern, oh, ein Stück Lakritz ist auch drin. Ein cremiger Genuss.
  • Erdnuss-Lakritz
    Schoko mit Streusel, cremige Erdnuss und dann gesellt sich auch noch Lakritz dazu. Uberraschend harmonischer Geschmack. Auch für Lakritzeinsteiger geeignet.

Mein Fazit. Michael Bühl ist hier wieder mal ein Treffer gelandet.
Den Preis von 5 Euronen für dieses Gebinde finde ich fast schon ein Schnäppchen, wird einem doch Unerwartetes geboten, was sowohl das Aussehen als auch Geschmack und Textur betrifft.

Zu beziehen exklusiv beim Lakritz-Depot in Hamburg.

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.