Artikelformat

Barcamp Stuttgart: ein erster Eindruck

Diese Wochenende verbrachte ich, mit meinem Kumpel @hoomygumb, in Stuttgart um das Barcamp 2012 zu besuchen. Hier ein erster Bericht meiner Eindrücke und Erlebnisse 🙂
Ich war ja das erste Mal bei einem Barcamp und bin erfreut feststellen zu können, dass es eine gute Entscheidung war, dorthin zu fahren.
Ich fand es entspannt, aufregend, lehrreich und noch so Manches mehr.

Ich habe wie erwartet liebgewonnene Menschen wieder gertroffen und auch tolle neue Menschen kennengelernt; nicht nur Lakritzfans aber natürlich auch solche 😉
Die Sessions waren eine gute Mischung unterschiedlichster Themen und ich habe immer was Spannendes gefunden. (Sessionplanung)

Die Organisatoren haben einen tollen Job gemacht und ich muss sie an dieser Stelle ehrlich loben. Auch einige auftauchende Klippen wurden professionell gemeistert. Hochprofessionell. Mein Dank für diesen Einsatz gilt euch.

Das von @esskultur gesponsterte kulinarische Angebot während der Veranstaltung war wirklich gut aber dazu noch mal an anderer Stelle mehr. Natürlich gab es da noch mehr Sponsoren aber die kann ich hier nicht alle aufzählen aber alle haben dazu beigetragen, dass dies Barcamp für alle Teilnehmer kostenlos bleiben konnte. Das verdient, nicht nur meinen, Dank  🙂 (Liste der Sponsoren)

Ich bin bewegt worden, konnte Lakritz verschenken, werde bald als iron blogger (#iblog0711) unterwegs sein, bin gut unterhalten worden, habe was dazu gelernt und, und, und …

Mein Fazit: Das mache ich wieder 🙂 Nächstes Barcamp Stuttgart übrigens am 21./22.09.2013

Ach ja, hier ist auch der post von hoomygumb.

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

3 Kommentare

  1. Pingback: Besuch beim Barcamp Stuttgart 5 › it’s a hoomygumb

  2. Pingback: On Tour 2012: Barcamp Stuttgart 2012 › Lakritzplanet

  3. Pingback: On Tour 2012 – Eine Retrospektive › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.