Artikelformat

Dreck am Bonner Stecken

Die deutsche Traditionsmarke HARIBO hat es wieder in die Schlagzeilen geschafft. Es müssen 2,4 Millionen Euro Bußgeld gezahlt werden, wegen unerlaubter Absprachen von Rabatten.
Mir selber ist es in der Financial Times aufgefallen.
Bildquelle: screenshot

Und tatsächlich, auf den Seiten des Bundeskartellamtes kann man alles noch mal im Detail nachlesen.
Bildquelle: screenshot

Ich sage nur: BÄRENDRECK

 

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.