Artikelformat

Verkostung: Lakukiekko von Kouvolan Lakritsi

Diese Schnecke, vom finnischen Hersteller Kouvolan Lakritsi, habe ich ja vor Kurzem schon mal im Vergleich zur deutschen Schnecke vorgestellt.
Diesmal also zur (Doppel-) Verkostung des Schneckleins aus Finnland 😉
Bildquelle: screenshot

Das Produkt kommt einzeln verpackt daher und bringt ca. 80 Gramm auf die Waage und wird in zwei Varianten angeboten: Normal und als Salmiakki.
Beim Öffnen entströmt der Verpackung ein sehr aromatische Duft nach Lakritz. Die Schnecke fühlt sich in der Hand glatt an; ein Gefühl das mein ersten Kontakt mit dem Mund erhalten bleibt. Geschmacklich als auch von der Textur erinnert mich das Produkt an die klassischen Goliath Lakritzstrangen von HARIBO. Also alles prima 🙂
Beim Öffnen entströmt dieser Verpackung ebenfalls der Duft nach Lakritz, allerdings deutlich herber. Die Schnecke fühlt sich in der Hand ebenfalls glatt an; ein Gefühl das mein ersten Kontakt mit dem Mund erhalten bleibt. Geschmacklich ein kompromisloser Vertreter dessen, was die Holländer zout nennen. Auch hier, die Textur erinnert mich an den schon oben genannten Klassiker.

Und hier Produkt, sozusagen nativ:
Ich würde ja gerne darauf verweisen, dass man dies Riesending online in Deutschland erwerben kann, aber leider Fehlanzeige 🙁
Wenn es jemand besser weiß, bitte melden 🙂

Bei Kouvolan Lakritsi kann man sicher auch bestellen, jedoch nur in größeren Gebinden (normal Hockey licorice 80g 40St., salmiakki Hockey licorice salmiac 80g 18 St.) und die Portokosten müsste man erfragen.

Ach ja, wie auch bei anderen skandinavischen Anbietern lohnt der Besuch der website alleine schon wegen der guten Musik, die immer wieder geboten wird. Da könnten sich HARIBO und Katjes mal echt ein Beispiel nehmen 😉

Weitere Verkostungen

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.