Artikelformat

Der Leckstein, Spurenelemente und mehr

Pferde mögen Lakritz! Kein Thema. Gibt ja sogar Leckerli speziell mit Lakritzgeschmack.
Damit aber nicht genug.
Auch Lecksteine, es handelt sich dabei um einen Block aus Mineralsalz, entweder direkt gebrochen, gegossen oder gepresst und eventuell mit nichtmineralischen Zusätzen versetzt, gibt es mit Lakritzbeimengungen 🙂

Da gibt es, aus dem Hause Kerbl, den Leckstein „Delizia Leckstein Lakritze“
Bildquelle: screenshot

Hier geht es zum Artikel. Gibt es übrigens auch in Banane. Ich hätte es nicht geglaubt 😉

Damit aber nicht genug. Der englische Hersteller LIKIT wirbt damit, dass seine Lecksteine, klar auch die lakritzigen, nicht nur gesund sind, sondern auch gegen Langeweile und Stress beim Pferd wirken. Wie das erreicht wird, zeigt diese Promotionvideo.
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=uhpgOVT2heY]

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

1 Kommentar

  1. Pingback: Wenn Pferde naschen, darf es auch Lakritz sein › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.