Artikelformat

Verkostung: soft liquorice von House of Denmark

Das dänische Unternehmen HOUSE OF DENMARK, das sein Geld vornehmlich mit fruchtigen Produkten für Kinder verdient, bietet auch Lakritz an. An sich ja nicht zwingend ein Grund hier einer Verkostung wert befunden zu werden 🙂

Wäre da nicht da ausgemacht ansprechende Äußere der Verpackungen. Aber dazu später 🙂

Ich verkoste heute die soft liquorice, die in einer 300 Gramm Packung daher kommt, die, wie schon angedeutet, ein Blickfänger ist.
Darin befinden sich Abschnitte von Lakritzstangen. Diese haben eine Durchmesser von ca. 1,5 cm und sind ca. 2,3 cm lang. Für meinen Geschmack eine vernünftige Größe 🙂
Die Textur und der Geschmack sprechen die Sprache hochwertiger Zutaten. Soll heißen: echt lecker. Und auf keine Fall zu süß.
Hergestellt wird das Produkt in einer alten finnischen Lakritzmanuraktur, mit mehr als 100 Jahren Erfahrung; so der Anbieter.

Nun aber auch noch kurz zur optisch schön gemachten Verpackung.
Verschiedene Verpackungen von House of Denmark wurden von dem dänischen Künstler Poul Pava gestaltet.
House of Denmark bietet übrigens auch eine ganz spezielle Leckerei an, die ich auf der ISM kosten konnte. Eine Mandel, in weiße Schokolade gehüllt und in Lakritzpuder gewälzt. Himmlisch 😉

Weitere Verkostungen

 

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

1 Kommentar

  1. Pingback: Verkostung: Lakritz-Bären von dwp «

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.