Artikelformat

Verkostung: Liquorice Stout von Lakrids, Johan Bülow

Wie angedroht folgt heute der Bericht über die Verkostung des Liquorice Stout, ein neues Produkt von Lakrids by Johan Bülow, der auszog die Lakritzwelt zu verändern.

Das Liquorice Stout kommt in einer klassischen 0,5 Literflasche daher, mit einem eher schlicht gestalteten Etikett.
Es ist mit munteren 6 % Vol. ausgestattet. Hej, für Skandinavien ein echt hoher Wert 😉
Gebraut wird es im Svaneke Bryghuset auf Bornholm. Dort wird, btw, auch Choko Stout gebraut.
Svaneke ist auch der Stammsitz des Hauses Lakrids 🙂

Genug davon, jetzt wird die Flasche aus dem Kühlschrank genommen, der Öffner gegriffen und es geht los. Ach ja, ein gut gekühltes Glas war natürlich auch im Spiel 🙂
Die Öffnung der Flasche ging ohne spektakuläres Plöpp über die Bühne.
Der Riechkolben meldet einen malzigen Geruch der mich tatsächlich an Malzbier oder Guinness erinnert.
Im Glas nimmt das Auge dann die Farbe eines typischen Stout wahr. Die Schaumbildung, -farbe und -konsistenz fallen ähnlich aus wie bei Malzbier.
Nun der erste Schluck: Würziges Stout fließt über die Zunge. Hmm, …
Süffiges Stout, ein wenig süß im Abgang.
Lakritzgeschmack oder ein Hauch von? Nein, irgengwie nicht wirklich. Schade. (Oder bin ich als Pilstrinker nicht die geeignete Testperson?)
Lecker ist es allemal 🙂

Wenn ihr es probiert, lasst es mich wissen, wie es geschmeckt hat. Ich sag schon mal: Prost!

Weitere Verkostungen

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.