Artikelformat

Verkostung: 1 (sweet liquorice) von Lakrids, Johan Bülow

Seit einiger Zeit schwärme ich für Produkte von Johan Bülow, die unter dem Label Lakrids firmieren.

Diesmal werde ich mich der 1 zuwenden, der süßen Version.

In der blau-schwarzen Verpackung mit der puristischen Bezeichnung „1“, die im übrigen so ausgestattet ist, dass das Aroma nicht verloren gehen kann, finden sich glänzende Stücke von Presslakritz die von runden Stangen geschnitten wurden und ca. 1 cm lang sind bei einem Durchmesser von ca. 6 mm. Sehr angenehmes, naschfreundliches Format 😉

Der der Verpackung nach dem Öffnen entsteigende Duft eindeutig Lakritz, jedoch nicht aufdringlich.

Im Mund entwickelt sich ein feiner Lakritzgeschmack mir einer leicht süßlichen Note. Bei weitem nicht so süß wie z.B. Lakritzschnecken.
Die Konsistenz liegt gelungen auf der Grenze zwischen hart und weich, so wie es sein soll.

Der Geschmack ist nicht zu intensiv, so dass der Verzehr auch Lakritznovizen empfohlen werden. Bei multinationalen Testreihen die ich bisher durchführte, und weiter durchführen werde, konnte dieses Produkt auch Skeptiker überzeugen 🙂
Eigentlich schade, dass man diese leckere Versuchung nicht einfach um die Ecke kaufen kann. Ein gut sortiertes Lakritzfachgeschäft hat halt nicht jeder so um die Ecke. Da bleibt nur der Versandhandel 🙂

Weitere Verkostungen

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.