Artikelformat

Verkostung: Lakritzkaffee

Ich konnte nicht umhin mir Lakritzkaffee zu bestellen und war freudig erregt, als ich auf der Treppe dieses, eher unscheinbare, Paket vorfand in dem der verheißungsvolle Inhalt schlummern sollte.

Gespannt habe ich das Paket geöffnet und die Tüte mit dem Kaffee erstmal in Augenschein genommen und, natürlich, auch die Nase dran gehalten.
Das Ergebnis der ersten optischen Inspektion hier:
Die olfaktorische Prüfung ergab, dass ich eigentlich einen Lakritzgeruch erwartet hätte.
Waren meine Erwartungen zu hoch?

Nein, weit gefehlt! 🙂

Die erste Geruchssensation ereignete sich gleich beim Öffnen der Kaffeetüte. Ein herrlicher, sanfter Duft nach Lakritz macht sich breit! Kann man hier natürlich nicht wirklich vermitteln ;-(
Die zweite Geruchssensation erwartete mich zeitverzögert, nachdem ich die Bohnen in meinen Kaffeeautomaten gefüllt hatte.
Eine ganze Weile später merkte ich, dass der Lakritzgeruch sich nicht nur in der Küche breitmachte und auch die angrenzenden Räume erreichte. Ein Fest für die Nase!

Auch in der Tasse macht der Kaffee eine gute Figut.
Muss man als Kaffee- UND Lakritzfan auf jeden Fall testen.
Ich habe den Kaffee als Espresso und als Milchkaffee getestet und bin zufrieden.
Naja, der hohe Preis von 29,50€ je Kilo ist irgendwie ein Wermutstropfen. Damit spielt er zwar preislich nicht in einer Liga mit Blue Mountain Kaffee auf Jamaika (bei torquato.de; 250 g; 39,95€) oder dem Kona Kaffee (bei Gourmantis.de; 250 g; 26,90€) aus Hawaii, ist aber für den Alltagsgebrauch m.E. zu teuer.

Wer ihn testen will, kann hin bei www.kaffeeshop24.de bestellen.
Mindestbestellwert leider 10€ aber die Lieferung erfolgt ratzfatz und bei mir war eine in Schokolade umhüllte Mandel dabei, mit dunklem Kakao bestäubt; lecker 🙂

Weitere Verkostungen

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

31 Kommentare

  1. Klingt verführerisch. Ein Tässchen würde ich wagen, aber ich glaube jeden Tag wäre mir das too much. Ich bin bei Kaffee Purist, nix mit Vanillearoma und Co 🙂

    Antworten
    • Ja, das Testtässchen ist zu empfehlen 🙂
      Ich selber komme ja nicht vom Lavazza los… ganz ohne Fremdaromen

      Antworten
  2. Pingback: Tweets that mention Verkostung: Lakritzkaffee « -- Topsy.com

  3. Pingback: Verkostung: Chocolate Drops – Lakritze-Meersalz von Vanille und Zimt «

  4. Pingback: Nachlese Gewinnspiel: Verkostung des Lakritzkaffees «

  5. Pingback: Verkostung: Schwarze Eulen von Katjes «

  6. Pingback: Verkostung: Chili Heringe von Katjes «

  7. Pingback: Verkostung: Ocean Dreams von Katjes «

  8. Pingback: Verkostung: Pinguine von HARIBO «

  9. Pingback: Verkostung: Lakritzstreifen von Fritt «

  10. Pingback: Verkostung: Schwarze Kitze von Storck «

  11. Pingback: Verkostung: Lakritz trifft Kola von Hausmarke «

  12. Pingback: Verkostung: Strawberry Finnish Soft Licorice von Halva «

  13. Pingback: Verkostung: 1 (sweet liquorice) von Lakrids, Johan Bülow «

  14. Pingback: Verkostung: Electric Licorice von iChoc «

  15. Pingback: Verkostung: Katinchen von HARIBO «

  16. Pingback: Verkostung: Mentos Lakritz von Van Melle «

  17. Pingback: Lakritzkaffee stilvoll genießen «

  18. Pingback: Verkostung: B von Lakrids, Johan Bülow «

  19. Pingback: Verkostung: Liquorice Stout von Lakrids, Johan Bülow «

  20. Pingback: Verkostung: Salmiakkimatto von Halva «

  21. Pingback: Verkostung: Liquirizia Purissima, extra forte von Saila «

  22. Pingback: Verkostung: Lakritz-Pralinen vom Lakritz-Depot «

  23. Pingback: Verkostung: Black Jack von Schwarze und Schlichte «

  24. Pingback: Verkostung: Hamburger Winter-Lakritz vom Lakritz-Depot «

  25. Pingback: Verkostung: Soft & Fresh Licorice von Panda «

  26. Pingback: Verkostung: Authentic Pontefract Cakes von HARIBO «

  27. Pingback: Verkostung: LOVE von Lakrids, Johan Bülow «

  28. Pingback: Verkostung: Blueberry Liquorice von Panda «

  29. Pingback: Verkostung: soft liquorice von House of Denmark «

  30. Pingback: Verkostung: Lakritz-Bären von dwp «

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.