Artikelformat

Lakritz überwindet Grenzen, eine Geschichte aus Wien

Vor einiger Zeit erhielt ich eine nette Geschichte in der Lakritz wahrhaftig Grenzen überwindet.

Seit 33 Jahren lebe ich im fast lakritzlosen Wien!
Ich bin Taxifahrerin und chauffierte letztens eine Wienerin, die seit langem in Holland wohnt! Wir verstanden uns blendend und kamen auch auf unsere „süßen“ Kindheitserinnerungen zu sprechen. Am Ende der Fahrt versprach sie mir, einige Packungen Lakritz aus Utrecht zu schicken.
Und wirklich, kam ein „Zweikilopaket“ mit den herrlichsten, weichsten und gemischtesten Lakritzen an! Die Freude war riesengroß bei mir und meinem 21-jährigen Sohn. (Wir sind natürlich die einzigen weit und breit, die Lakritz sehr gerne essen, daher werden wir auch lange damit auskommen, denn sie gehören uns allein!)
Wir haben sie gleich in ein große, durchsichtige Tupperware-Dose mit luftdichtem Verschluss gegeben, damit sie lange weich bleiben und wir sie täglich vor Augen haben!

Eingesandt von Angela T. aus Wien – Danke

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

1 Kommentar

  1. Pingback: Anonymous

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.