Artikelformat

BSI warnt vor Internet Explorer aber Katjes setzt ihn voraus

Die Warnung des BSI bezüglich des Internet Explorer vom 15.01.2010 kennen sicherlich die meisten Internetbenutzer.Leider muss ich feststellen, dass die Emmericher Firma Katjes diesen zwingend voraussetzt, wenn man dort online etwas bestellen will.
Selbstverständlich habe ich Katjes in einer E-Mail auf dieses Problem hingewiesen. Hier ein Ausschnitt daraus:

Sehr geehrte Damen und Herren,

als bekennender Lakritzfan und langjähriger Anwender Ihrer Lakritzprodukte ist es mir ein Bedürfnis Sie darauf hinzuweisen, dass das Bundesministerium für Sicherheit in der Informationsrechnik am 15.01.2010 darauf hinweist, dass der Internet Explorer von Microsoft derzeit als hochgradig unsicher eingestuft wird und dazu rät, alternative Browser zu benutzen.
Auf Ihrer „Einkaufsplattform“ verlangen Sie diesen aber explizit und verweigern anderen Browsern den Zugriff.
Ich würde mich freuen, wenn Sie dies zu Anlass nähmen, auch den Nutzern anderer Browser den Zugriff auf Ihr Angebot zu gewähren.

Schwarzsüße Grüße sendet Ihnen
Chris
Lakritzfan

Autor: Christian K.

Lakritzfan, Lakritzblogger, Lakritzverschenker, Lakritzsomelier und Herrscher des Lakritzplanten. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Google+.

2 Kommentare

  1. Pingback: TV Tipp: Dynastien in Deutschland – Die Naschkatzen vom Niederrhein «

  2. Pingback: TV Tipp: Dynastien in Deutschland – Die Naschkatzen vom Niederrhein › Lakritzplanet

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.